Chernobyl VR Project im 360° Trailer

The Farm 51 zeigt heute einen 360° Trailer zu ihrem ‘Chernobyl VR Project’, das später auch für PlayStation VR erscheint.

Dass Chernobyl VR Project soll zum 30. Jahrestag der nuklearen Katastrophe in der Ukraine erscheinen, um so den noch immer unbewohnbaren Ort mittels einer VR-Erfahrung besuchen zu können. Mit vielen Genehmigungen und Hürden, die dafür zu meistern sind, ginge dies zwar auch in der Realität, längere Aufhalte rund um den zerstörten Kernreaktor sind aber auch nach beinahe drei Jahrzehnte dort kaum möglich.

Finanzielle Hilfe für die Opfer

Chernobyl VR Project kombiniert auf einzigartige Weise Videospiele mit einem pädagogischen Ansatz und einer filmischen Erzählung. Es ist die erste virtuelle Tour rund um Chernobyl und der Pripyat Area. Mit dem Verkauf des Spiels werden anteilig zudem die Opfer dieser Katastrophe unterstützt, die noch immer unter den Folgen zu leiden haben.

“Die begeisterte Resonanz, die wir auf unsere Ankündigung gesehen haben, ließ uns realisieren, wie wichtig dieses Thema ist,” sagte Wojciech Pazdur, CEO at The Farm 51. “Somit haben wir entschieden, dass dies nicht nur ein einfaches, kommerzielles Projekt sein sollte. Wir möchten damit die Leute erreichen, für die diese Katastrophe intime, private und manchmal familiäre Aspekte hat.”

Während das Chernobyl VR Project bereits im Juni für Oculus Rift erscheint, folgen alle anderen Plattformen zu einem späteren Zeitpunkt.

Like it or Not!

0 0

1 Comment

  1. Ich finde diese Art Erkundungstouren für VR mit am interessantesten. Ich hoffe darauf das auch Sony sueht, wie schön sowas ist.

Comments are now closed for this post.