Home News Crysis 3 treibt die Konsolen an ihre Grenzen, sagt Crytek … jetzt aber wirklich
4

Crysis 3 treibt die Konsolen an ihre Grenzen, sagt Crytek … jetzt aber wirklich

4

Es lässt sich kaum noch zusammenfassen, wie oft man die Leistungsgrenzen der aktuellen Generation schon erreicht haben will in den letzten Jahren.

Offenbar ein Irrtum, wie sich mit jedem neuen großen Titel herausstellt. Ganze vorne dabei ist auch immer Crytek, die bereits mit Crysis 2 die Leistungsgrenzen der Konsolen erreicht haben wollen. Mit Crysis 3 konnte man wohl nun doch noch einige Ressourcen ausfindig machen, wie CEO Cevat Yerli erklärt.

„Crysis 3 nutzt absolut das Maximale der Konsolen. Es bleibt wirklich kein Prozent mehr übrig. Kein Spiel wird jemals technisch besser aussehen als Crysis 3 auf diesen Konsolen. Die meisten Spiele kommen nicht an Crysis 2 heran. Ich rede hier nicht über Art-Style – Art ist subjektiv -, aber die reine Tatsache mit Crysis 2 auf PS3 und Xbox360 ist, dass es bis heute kein Spiel gibt, dass an dieses heran kommt.“

Gleichzeitig räumte Yerli auch ein, dass die PC-Version von Crysis 3 noch zwei Stufen besser aussehen wird. Wie viel man auf dieses Gerede geben kann, muss Crytek jedoch noch erst beweisen.

Electronic Arts
Preis: EUR 14,99
3 neu von EUR 14,996 gebraucht von EUR 5,42
bei amazon.de kaufen
tags:

Comment(4)

  1. bla bla bla .. ich glaube es liegt in deren Mentalität, dass sie sich immer für die „Geilsten“ halten. Crysis 2 war eine Katastrophe auf Konsolen, die Framerate brach ständig unter den ganzen Effekten ein, so dass es kaum möglich war, weiter zu spielen ohne einen Augenschaden zu erleiden …

      1. Also ich habs auf der XBOX gespielt und da ist die Framerate stabil. Wenn die auf der PS3 so einstürzt, ist das doch eigentlich ein Zeichen, dass die Konsole an ihre Grenzen kommt, naja oder dass es schlecht programmiert ist 😀
        Was die Aussage von Crytek zu Crysis angeht: Kann das Gebabbel auch nicht mehr hören. Der zukünftig reine Free2Play Entwickler sollte den Mund mal nicht so voll nehmen.

Comments are closed.