Death Stranding – Norman Reedus bringt Fortsetzung ins Spiel

Death Stranding bekommt möglicherweise eine Fortsetzung spendiert, wie der Sam Porter Darsteller Norman Reedus gesagt haben soll.

Der Release des Director’s Cut von Death Stranding steht unmittelbar bevor und zeigt, dass die Geschichte von Death Stranding wohl doch nicht so abgeschlossen war, wie man glaubte. Laut IGN Brazil soll Reedus gesagt haben, dass eine mögliche Fortsetzung derzeit untersucht wird.

Dort heißt es:

„Ich denke, wir machen ein zweites Death Stranding. [Das Spiel] befindet sich gerade in Verhandlungen. Also ja!“

Leider gibt es davon keinen Mitschnitt und kann somit auch nicht nachgeprüft werden. Und da hier zusätzlich chinesische Quellen zitiert werden, könnte die Aussage auch missinterpretiert worden sein. Insofern bleibt abzuwarten, bis sich Hideo Kojima zu einer möglichen Fortsetzung äußert.

Death Stranding gehört zu einem der am meist diskutierten Spiele der letzten Zeit, zu dem die Meinungen kaum unterschiedlicher hätte sein können. Auf der einen Seite wurde Death Stranding als außergewöhnliches Kunstwerk betrachtet, auf der anderen Seite aber auch als ziemlich langweiliges Spiel, das mehr mit einem Film gemeinsam hat.

RELATED //  Death Stranding verkauft sich 5 Millionen Mal, Pandemie hat Sicht verändert

Bleibt also abzuwarten, ob Hideo Kojima diesen Schritt noch einmal wagt.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x