Death Stranding – Spieler zerreißen den Titel & lieben ihn gleichermaßen

Bereits die internationalen Reviews zu ‚Death Stranding‘ lagen sehr weit auseinander, die von 3 bis 10 alles hergaben. Ein Spiel, das die komplette Videospielwelt spaltet, wie kein anderes in diesen Tagen.

Mit dem heutigen Release dürfen nun auch die Spieler ihre Meinung zu Death Stranding kund tun, die das neue Werk von Hideo Kojima teils regelrecht zerreißen. Bekanntermaßen sind diese weniger zimperlich mit ihren Aussagen, die doch sehr hart mit Death Stranding ins Gericht gehen.

So liegt der durchschnittliche Metacritic Score bei den Usern aktuell nur bei 6.4 aus über 2.500 Bewertungen. Einige schreiben, dass der Titel teils nur gut bewertet wird, weil er von Hideo Kojima stammt. Indie-Entwickler, die oftmals auch sehr gute Konzepte haben, werden indes ignoriert.

Ein anderer schreibt, Death Stranding sei protzig, narzistisch und das langweiligste Videospiel aller Zeiten. Auch das Wort ‚Walking-Simulator‘ fällt immer mal wieder, das langweilige Gameplay wird bemängelt, zu viele Cut-Scenes und ein sich wiederholendes Missions-Design.

RELATED //  Death Stranding - So wertet die Welt! & die erste Stunde im Gameplay

Es gibt überwiegend positive Stimmen

Überwiegend muss man aber feststellen, dass Death Stranding positiv gesehen wird, mit einer unglaublichen Grafik, einzigartigen Ideen und interessanten Ansätzen. Auch die frische Erfahrung und die faszinierende Spielwelt wird immer wieder erwähnt. Gleichzeitig liest man aber auch, dass Death Stranding nicht für jeden Spieler gemacht ist, was von diesen äußerst unterschiedlichen Eindrücken untermauert wird.

Eines dürfte man mit Death Stranding (unser Review) aber definitiv erreicht haben, ein Spiel, über das man noch sehr lange sprechen und diskutieren wird. Ob sich das auch im kommerziellen Erfolg zeigt, bleibt abzuwarten.

Death Stranding - Standard Edition [PlayStation 4]
  • Das neue Sci-Fi Adventure von Hideo Kojima.
  • Erleben Sie eine riesige Open World.