Demon’s Souls – zusätzlicher Schwierigkeitsgrad entfallen

Die Remastered Version des Spiel Demon’s Souls sollte ursprünglich mit einem zusätzlichem „Easy“-Modus einhergehen. Entwickler Bluepoint entschieden sich letztlich den Schwierigkeitsgrad außen vor zu lassen.

Obwohl die Idee aus den eigenen Reihen kam, entschied man sich zum Schluss den leichten Modus aus dem Titel fern zu halten. Ursprünglich kam der Vorschlag vom Creative Director Gavin Moore. Die technische Umsetzung ließ allerdings die Idee im Keim ersticken. Eine Umsetzung würde die komplette Beanspruchung eines eigenen Entwickler-Teams in Anspruch nehmen.

„Obwohl wir die Möglichkeit in Betracht gezogen haben, eine leichte Schwierigkeitsstufe in das Spiel zu implementieren, entschieden wir uns letztendlich dagegen. Eine Umsetzung würde nicht zum Spielprinzip der Souls-Reihe passen.“

Gavin Moore über die finale Entscheidung

Bereits in der Vergangenheit gab es Überlegungen einen solchen Schwierigkeitsgrad in das Spiel zu integrieren, um die Einsteigerfreundlichkeit gewährleisten zu können. Viele Gamer wünschten sich eine solche Möglichkeit, um andere Leute aus der Community nicht auf Grund der zu hohen Schwierigkeit abzuschrecken. Und Demon’s Souls dieses Mal diesen Wunsch umsetzte, schaffte man dennoch ein paar Anpassungen am Spiel um neue Spieler vom Titel zu überzeugen.

„Wir haben mehrere Feineinstellungen vorgenommen, um einen leichteren Einstieg in das Spiel gewähren zu können – auch für Spieler die körperliche Defizite aufweisen. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit die Stereo-Kulisse auf Mono-Surrounding anzupassen mit der Wahl zwischen linkem oder rechtem Ausgang. Des Weiteren haben wir für die visuellen Probleme die Anpassung der UI-Palette integriert. Ein weitere Tool lässt die Spieler Bewegungsschärfe und Kamerabewegungen anpassen.“

Gavin Moore über Anpassungen

Auch können unterschiedliche Einstellungen am Controller vorgenommen werden, sodass beispielsweise das haptische Feedback, sowie die adaptiven Trigger ausgestellt werden können, sollten diese den Spielfluss unnötig erschweren.