Der DualSense Controller für PS5 repräsentiert einen wahren Generationssprung, sagt Sony

Vor wenigen Minuten hat Sony den neuen DualSense Controller für die PS5 enthüllt, mit dem man einen radikalen anderen Weg als bisher geht. Für Sony steht der Controller diesmal nicht nur für eine simple Weiterentwicklung, sondern für einen echten Generationssprung.

Neben bereits angekündigten Features wie haptisches Feedback und adaptive Trigger, wurde auch ein neues Create-Feature angedeutet, das auf der bisherigen Share-Funktion aufbaut. Außerdem gibt es ein kräftiges Facelift beim Design und an die Tempest Audio Engine wurde ebenfalls gedacht.

„Der DualSense stellt eine radikale Abkehr von unseren früheren Controllern dar und zeigt, wie stark wir uns fühlen, um den Generationssprung mit der PS5 zu vollziehen,“ kommentiert Jim Ryan, President & CEO, Sony Interactive Entertainment. „Der neue Controller wird zusammen mit den vielen innovativen Features der PS5 für Spiele transformativ sein und unsere Mission bei PlayStation fortsetzen, die Grenzen des Spiels jetzt und in Zukunft zu erweitern.“

Lange Akku-Laufzeit berücksichtigt

Viele Funktionen der bisherigen PlayStation Controller wurden dazu erhalten und um innovative Features ergänzt, die jeweils in Absprache mit den Entwicklern getroffen wurden. Daraus resultierte unter anderem das haptische Feedback und das 3D Audio, die man in den Controller integriert hat, während man stets die Akkuleistung berücksichtigt.

„Dies stellte uns vor eine spannende Herausforderung, einen neuen Controller zu entwickeln, der auf der aktuellen Generation aufbaut und dabei die neuen Funktionen berücksichtigt, die wir hinzugefügt haben. Zum Beispiel mussten wir bei den adaptiven Triggern überlegen, wie die Komponenten in die Hardware passen würden, ohne ihr ein sperriges Gefühl zu geben. Unser Designteam arbeitete eng mit unseren Hardware-Ingenieuren zusammen, um die Auslöser und Aktuatoren zu platzieren. Die Designer konnten dann die Linien zeichnen, wie das Äußere des Controllers aussehen und sich anfühlen würde, mit der Herausforderung, dass sich der Controller kleiner anfühlt, als er wirklich aussieht. Am Ende haben wir den Winkel der Hand-Trigger geändert und auch einige subtile Updates am Griff vorgenommen. Wir haben auch sorgfältig überlegt, wie wir eine lange Akkulaufzeit für den wiederaufladbaren DualSense-Akku aufrechterhalten und das Gewicht des Controllers so weit wie möglich reduzieren können, wenn neue Features hinzugefügt werden.“

Weitere Infos zum DualSense Controller, dem Create-Feature, dem Design der Konsole an sich und vieles mehr zur PS5, folgt in den kommenden Monaten.