Destruction AllStars – Umfassender Support versprochen

Auch wenn Destruction AllStars kostenlos im Rahmen von PlayStation Plus erscheint, soll es an Support nicht mangeln. Diesen stellt Entwickler Lucid Games jetzt für mindestens ein Jahr in Aussicht.

Die aktuelle Roadmap für Destruction AllStars sieht es demnach vor, dass man die Spieler den Racer in den ersten Wochen und Monaten erkunden lassen möchte. Danach folgen dann neue Inhalte, um das Erlebnis auszubauen.

Sony xDev’s John McLaughlin kommentiert hierzu:

„In den ersten paar Monaten werden wir die Leute das Spiel spielen lassen. Natürlich werden wir uns die Analysen und die Spiele der Leute ansehen. Wir haben einen Plan für das kommende Jahr, wo viele coole Sachen kommen, wir wollen uns mit dieser Community beschäftigen, wir wollen hören, was sie zu sagen haben. Es ist wichtig, dass die Live Services in der Lage sind darauf zu reagieren und zuzuhören, was die Leute sagen.“

Ein Vorteil, den man bei der Entwicklung von Destruction AllStars berücksichtigt hat, ist der, dass das Spiel modular aufgebaut ist. Man kann also einen bestimmten Part entnehmen und etwas völlig Neues daraus machen, egal ob neue Spielmodi, Cosmetics oder Fahrzeuge. Es gibt Tonnen dieser Inhalte, die immer wieder zurückkehren können.

RELATED //  Destruction AllStars bekommt Bot-Spieler, um Matchmaking zu verbessern

Destruction AllStars wird ab morgen kostenlos bei PlayStation Plus vertreten sein.