Detroit: Become Human – Wichtige Entscheidungen lassen sich wohl revidieren

Anders als in den bisherigen Spielen von Quantic Dream oder den Genrevertretern von Telltale Games, lassen sich die Entscheidungen in ‚Detroit: Become Human‘ wohl wieder revidieren und Ereignisse in Schlüsselmomenten verändern.

Wie bereits bekannt ist, gibt es so viele Entscheidungen und Momente im Spiel, wo kleinste Dinge den kompletten Verlauf verändern oder Charaktere sogar sterben können. Damit man offenbar nicht zu früh aus dem ganzen Spiel geworfen wird, kann man nach dem Abschluss einer Szene diese als Ganzes auf dem Bildschirm mit samt seinen Abzweigungen betrachten. Man sieht also alle möglichen Optionen und kann sich dann bewusst für einen bestimmen oder anderen Weg entscheiden.

Während dies sicherlich den Druck von einem nimmt, irgendeinen gravierenden Fehler zu machen, könnte allerdings auch die Spannung etwas darunter leiden. In Spielen wie Heavy Rain war es nämlich genau dieses Feature, was den besonderen Reiz daran ausgemacht hat. Daher bleibt abzuwarten, ob es diese Möglichkeit tatsächlich auch ins finale Spiel schafft oder nicht nur der Preview-Version zu Präsentationszwecken vorbehalten bleibt.

Persönlich würden wir davon abraten, dieses Feature zu nutzen, falls es denn tatsächlich zur Verfügung steht, da die Story so in der Tat weniger spannend daher kommt.

Detroit: Become Human - [PlayStation 4]
  • Sony Computer Entertainment
  • Videospiel

Have your say!

3 0