Deus Ex soll als das zurückkehren, was Cyberpunk 2077 nicht geschafft hat

By Trooper_D5X Add a Comment
2 Min Read

Jetzt, wo Entwickler Eidos Montreal zur Embracer Group gehört, steigen die Chancen, dass das Deux Ex-Franchise eines Tages zurückkehrt. Dieses soll den Platz einnehmen, den Cyberpunk 2077 nicht erobern konnte.

Mit der Übernahme des Studios hatte die Embracer Group bereits angedeutet, dass man jedes einzelne Franchise neu bewerten wird und womöglich zurückbringt. Hier klinkt sich nun der Insider Jeff Grubb ein, der in einem Podcast erwähnt, dass auch Eidos Montreal großes Interesse daran hat, Adam Jensen wiederzuleben. Dies war unter Square Enix zuletzt nicht möglich und wurde wohl nicht einmal diskutiert.

Für genauere Details sei es aber noch zu früh, um wirklich sagen zu können, was Eidos als nächstes in Angriff nimmt. Nach der Einschätzung von Grubb könnte es aber das Spiel werden, das sich die Spieler von Cyberpunk 2077 im Sci-Fi Genre erhoffte hatten.

„Wir wissen wirklich nicht, was wir von Crystal Dynamics, Eidos Montreal, das sich im Besitz von Embracer befindet, erwarten können. Es ist früh, aber was ich gehört habe … sie wollen gleich wieder in [Deus Ex] einsteigen. Sie wollen das tun, was Cyberpunk 2077 nicht konnte, darüber wird gesprochen. Ich meine, wir werden sehen, ob das passiert.“

Neben Deux Ex steht jedoch auch eine brandneue IP von Eidos Montreal im Raum, die schon so weit fortgeschritten sein soll, dass diese zunächst den Vorrang genießt. Insofern könnte ein neues Deus EX noch eine Weile auf sich warten lassen.

Das letzte Deus EX-Spiel erschien 2016, konnte die Erwartungen von Square Enix jedoch nicht erfüllen. Der japanische Publisher befindet sich derzeit auch in einem Umbruch und möchte sich wieder mehr auf japanische Titel konzentrieren. Dazu werden aktuell diverse Studios und Marken in westlichen Regionen veräußert.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments