Die Idee zu Palworld ist uralt, behauptet Cliff Bleszinski

By Niklas Bender Add a Comment
2 Min Read

Den Megahit Palworld hat sich der ein oder andere Publisher möglicherweise entgehen lassen, denn die Idee zu dem knuffigen Shooter gab es schon lange zuvor, wie der Gears of War-Schöpfer Cliff Bleszinski behauptet.

Palworld hat sich binnen einer Woche über 8 Millionen Mal verkauft und wird von den Spielern derzeit gefeiert, wie kaum ein anderes Spiel. Aktuell hat man auf Steam einen neuen Rekord von 2,1 Millionen Spielern erreicht – ein neues Allzeithoch. Die Umsätze, die daraus generiert werden, sind an Epic Games nun vorbeigegangen, die dieses Konzept vor Jahren abgelehnt haben.

Das jedenfalls sagt Cliff Bleszinski, der an einem ähnlichen Konzept gearbeitet hat, welches zuerst als Mobile-Game erscheinen sollte.

Epic Games hat Palworld-Konzept abgelehnt

Wie Bleszinski auf X schreibt, würde der Erfolg von Palworld zeigen, dass er mit seinem damaligen Pitch genau richtig lag – eine Art Medievil-Pokemon mit Babydrachen.

„Der Erfolg von Palworld bestätigt in gewisser Weise meinen Pitch, der bei Epic vor vielen Jahren abgelehnt wurde – mittelalterliche Pokémon mit Babydrachen. Es hat einfach… nie etwas gebracht. Ich wollte es zuerst auf dem Handy machen.““

Die Story klingt ein wenig wie die von Rocket League, das zuvor unter anderem bei Electronic Arts als Pitch eingereicht und dann nach und nach von den Publishern abgelehnt wurde. Auch hier erwies sich diese Entscheidung als falsch, wie der anschließende Erfolg von Rocket League beweist.

Wie lange die Erfolgswelle von Palworld noch andauert, bleibt abzuwarten. Inzwischen sind auch The Pokemon Company und Nintendo auf Palworld aufmerksam geworden, die mögliche Ähnlichkeiten zwischen Palworld und Pokemon prüfen wollen und ob damit geistiges Eigentum verletzt wurde.

Falls dem nicht so sein sollte, bestehen gute Chancen darauf, dass Palworld irgendwann für PS5 erscheint, dessen Möglichkeiten man zumindest prüfen möchte. Dafür macht sich auch Sony Indie-Boss Shuhei Yoshia stark.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments