Die PS5 könnte laut Analysten für 399 EUR auf den Markt kommen

Nachdem sich Sony in der vergangenen Woche offiziell zur Hardware der PlayStation 5 geäußert hat, melden sich nun auch weitere Analysten zu Wort, die bereits Einschätzungen zum möglichen Preis der Konsole abgeben.

Zuletzt hat man sich hier auf einen vermeintlichen Insider berufen, der einen Preis von 499 US Dollar / EUR in den Raum warf, mit denen Sony allerdings weiterhin Verlust machen würde. Bis zum Launch der PS5 werden allerdings auch noch einige Monate vergehen und sich die Preisentwicklung für Komponenten verändern.

Spekuliertes Ryzen 3600G Modell

Für ausschlaggebend hält man dabei die bereits bestätigte Third-Gen Ryzen CPU von AMD, von der der japanische Analyst Pelham Smithers (via Wired) glaubt, dass es sich um das Ryzen 3600G Modell handelt. Seiner Meinung nach wird diese zwischen 180 und 220 Dollar kosten, je nachdem, welche Konditionen Sony hier mit AMD aushandeln kann. Aufbauend auf dieser Prognose schätzt Smithers daher, das die PS5 wieder zum Preis von 399 EUR / Dollar auf den Markt kommen könnte.

Sonys PlayStation Architekt Marc Cerny sagte dazu bisher nur, dass der Preis „sehr attraktiv“ für diese Hardware und für Gamer sei, wobei schwer abzuschätzen ist, ob intern überhaupt schon ein endgültiger Preis feststeht. Dass dies ein sehr sensibles Thema ist, musste Sony mit der PS3 und deren 599 EUR lernen, ebenso Microsoft mit den zunächst veranschlagten 499 EUR für die Xbox One. Hier wird man sich bei Sony wohl gut überlegen, ob man wirklich über dieses Preislevel hinaus gehen möchte.

Mit dem Launch der PS5 wird gegen Ende 2020 gerechnet.

Du bist derzeit offline!