Die PS5 definiert laut Counterplay die Zukunft des Gamings

Spiele sind heutzutage mehr als nur Auflösung und Framerates. Es geht darum, ein Erlebnis zu erschaffen und so viele Sinne wie möglich mit einzubeziehen. Genau das macht die PS5, wie Entwickler Counterplay Games (Godfall) feststellt.

Daher sei die Sony Konsole auch genau das, wofür die Zukunft des Gamings steht. Mehr Rechenleistung oder solche Dinge bedeuten gar nichts, wenn man nicht weiß, was man damit anstellen soll. Wie Counterplay Games CEO Keith Lee in der kommenden Ausgabe des OPM erklärt, vermittelt die PS5 das „emotionale Gefühl“ eines Spiels.

„Es geht darum ein Spiel oder eine Welt zu erschaffen, in der es sich völlig dynamisch und lebendig anfühlt, und das auf dich reagiert.“

An diesem Punkt kommt insbesondere der DualSense Controller zum Einsatz, dessen Möglichkeiten erst am Anfang stehen. Erst mit der Zeit wird man auf immer raffinierte Weise herausfinden, wie sich das haptische Feedback und die adaptiven Trigger einsetzen lassen.

„Es ist unglaublich mit dem DualSense zu experimentieren. Schon jetzt kann man sich in gewisser Weise vorstellen, wie man Vibrationen und Sinne damit formen und schärfen kann.“

Counterplay arbeitet derzeit an Godfall, das direkt zum Launch der PS5 erhältlich sein wird. Hier kommt der DualSense Controller bereits ausgiebig zum Einsatz, wie zuvor erklärt.