DOOM arbeitet zugunsten der Framerate mit dynamischer Auflösung

Bethesda hat heute bestätigt, dass ihr Shooter ‚DOOM‘ sowohl auf PS4 wie auch Xbox One mit einer dynamischen Auflösung arbeitet, um die stabilen 60fps gewährleisten zu können.

Dies bestätigte Id Software’s Tiago Sousa nach der Technikanalyse der gerade zu Ende gegangenen BETA Phase durch Digital Foundry, die ergab, dass das Spiel bereits äußerst flüssig läuft. Die Standardauflösung wird allerdings 1080p sein und je nach Performance dann nach unten skaliert. Demnach sei die Framerate deutlich wichtiger als durchgängig 1080p abzuliefern. Durch das Custom TSSAA (~8x SSAA) seien die Unterschiede in der Auflösung dann aber nur sehr schwer auszumachen.

Singleplayer Infos kommen nächste Woche

Bethesda hat heute außerdem noch einmal ausführliche Details zur kommenden Woche bekannt gegeben, in der man den Singleplayer-Part näher vorstellen wird. Demnach habe man zwei Streams vorbereitet, die euch einen tieferen Einblick in die knallharte Einzelspielerkampagne und den innovativen SnapMap-Modus geben.

Am Montag, den 25. April um 20:00 Uhr MESZ wirft man einen exklusiven Blick auf den SnapMap-Modus von DOOM. Tom Mustaine stellt zusammen mit dem SnapMap-Team die große Auswahl an Koop-, Einzelspieler- und Multiplayer-Inhalten vor, die Spieler erwarten. Außerdem wird man Schritt für Schritt zeigen, wie man einen Modus erstellt und was man alles mit den mächtigen SnapMap-Werkzeugen anstellen kann. Tom Mustaine wird während des Streams im Chat Rede und Antwort stehen.

Am Mittwoch, dem 27. April um 20:00 Uhr MESZ wird Executive Producer Marty Stratton und Creative Director Hugo Martin dann einen Teil der Einzelspielerkampagne von DOOM durchspielen.

DOOM erscheint am 13. Mai 2016.

Like It Or Not

0 0

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.