DualSense Edge: Controller-Akku fällt deutlich schwächer aus, das ist der Grund

By Mark Tomson 3 comments
2 Min Read

Sony hat am gestrigen Dienstag einen umfassenden Hands-On Blick auf den neuen DualSense Edge Controller gewährt, der für User einen möglicherweise deutlichen Nachteil mit sich bringt. Echte Pro-Gamer dürften sich aber weniger daran stören.

Demnach hat man in Sachen Akkuleistung kaum aufgerüstet und gibt stattdessen zu, dass dieser deutlich kürzer und schwächer als beim bisherigen DualSense Controller ausfällt. Dafür liefert man auch gleich einen Grund mit.

Mehr Features, weniger Power

Wie The Verge in ihrem Hands-On Bericht anmerkt, wurde die Akkukapazität trotz der aufwendigeren Features nicht weiter erhöht. Da nun aber deutlich mehr Power gebraucht wird, fällt die Akkuleistung dementsprechend kürzer aus. Das wurde auf Anfrage auch so von Sony bestätigt.

Hierzu merkt The Verge an:

„Die Betriebszeit des drahtlosen DualSense Edge-Controllers ist etwas kürzer als die des ursprünglichen drahtlosen DualSense-Controllers, da wir viel mehr Funktionen in den gleichen Formfaktor und das gleiche ergonomische Design wie dem ursprünglichen DualSense-Controller integriert haben.“

The Verge

Pro Gamer dürfte dies dennoch kaum stören, wovon auch Sony ausgeht, denn diese spielen ohnehin mit einer Kabelverbindung, die auch mit dem DualSense Edge jederzeit möglich ist. In dem Fall spielt der Akku dann keine Rolle mehr.

DualSense Edge Controller
DualSense Edge Controller

Ziel für Sony war, ein gutes Gleichgewicht für diejenigen zu finden, die trotzdem gerne drahtlos spielen, wie es weiter heißt.

„Wir wollten ein gutes Gleichgewicht zwischen drahtloser Betriebszeit und der Bereitstellung robuster, leistungsstarker Funktionen finden. Darüber hinaus eignet sich das längere geflochtene USB-Kabel auch hervorragend für Pro-Gamer, die es vorziehen, mit einer kabelgebundenen Verbindung zu spielen, um Funkstörungen zu vermeiden – diese Option schont die Akkulaufzeit.“

The Verge

Letztendlich steht noch immer die Frage im Raum, wer so viel Geld für einen Controller in die Hand nimmt, der nicht im Pro-Gamer Bereich unterwegs ist. Für den normalen User wird sich der DualSense Edge wohl kaum lohnen bei diesem Preisniveau von fast 240 EUR.

Der DualSense Egde wird ab Januar 2023 erhältlich sein.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
3 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments