DualShock 5 – Haptisches Feedback wird das Gaming verändern, meint Sony

Soweit schon bekannt ist, setzt der neue DualShock 5 Controller auf haptisches Feedback, statt dem bisherigem Rumble Feature, welches intern schon ausprobiert werden kann.

So konnte auch Sony Interactive Entertainment President and CEO, Jim Ryan, bereits einen Blick auf den Controller und das neue Feature werfen, der glaubt, dass es das Gaming in der Zukunft verändern wird. Man sei schon gespannt darauf, wie die Entwickler das nachher nutzen werden.

Ryan selbst konnte es anhand von Gran Turismo Sport ausprobieren und zeigt sich sichtlich begeistert davon.

„Ich habe es selbst in einer Testversion von Gran Turismo Sport ausprobiert. Ich war sehr überrascht von dem Gameplay-Gefühl, das im Vergleich zum aktuellen DualShock 4 ziemlich unterschiedlich war. Dies ist eine sehr vielversprechendes Feature. Und natürlich wird man mit der Verbesserung der Grafik gegenüber der PS4 eine großartige Entwicklung als Spielerlebnis haben.“

Durch das haptische Feedback lässt sich zum Beispiel der Rückstoß einer Waffe noch präziser simulieren oder unterschiedliche Untergrundbedingungen in Rennspielen nachahmen, wie in diesem Beispiel bei GT Sport. Damit wird man spüren, ob man auf blanken Asphalt fährt oder auf einer Schotterpiste. Die Anwendungsmöglichkeiten sind natürlich viel umfangreicher und dürften in den kommenden Jahren ausführlich erforscht werden.