Dying: 1983 – Gameplay-Features wurden speziell für den DualSense entwickelt

Für den PC bereits erhältlich, folgt schon bald der Horrortitel Dying: 1983 auch für PlayStation 5, der hier von speziellen Hardware-Features profitiert.

Insbesondere ist es auch hier der DualSense Controller, für den eigens neue Gameplay-Features in Dying: 1983 entwickelt wurden.

Als Beispiel nennt Entwickler NEKCOM das haptische Feedback:

„Wir haben das Gameplay ausschließlich für die neuen Funktionen des Gamepads entwickelt, damit die Spieler besser in die Erfahrung eintauchen können. Wenn der Spieler beispielsweise den Trank „Sinnesverbesserung“ verwendet, zittert das Gamepad leicht, um das Feedback wiederzugeben, so dass der Spieler das Gefühl hat, dass sein Tastsinn verbessert wird.“

Dying: 1983 verspricht eine brandneue Geschichte voller seltsamer Elemente, die in einer Welt spielt, welcher der Realität sehr nahe kommt, aber in jeder Hinsicht anders ist. Diesmal verspricht man doppelt so viele Rätsel wie im Vorgänger (DYING: Reborn), es gibt mehr Fallen, mehr Feinde, und das Überleben wird härter denn je.

Dying: 1983 erscheint im Laufe des Jahres für PS5.