EA: Vier neue Spiele in diesem Jahr – UFC, Fight Night & Battlefield 2042 Pläne

Im Zuge des aktuellen Quartalsbericht hat sich Electronic Arts zu ihren laufenden Projekten geäußert, die im Laufe des Jahres erscheinen werden. Darunter befinden sich vier bislang unangekündigte Spiele.

Diese vier sollen im Zeitraum Januar bis März 2023 erscheinen, also im letzten Quartal des Geschäftsjahres. Grob werden diese als ein Remake, eine Hauptmarke, eine Partnermarke und eine Sportmarke bezeichnet.

Bei dem Remake dürfte es sich klar um Dead Space handeln, während die Hauptmarke vermutlich Need for Speed oder Skate ist. Die Sportmarke könnte entweder PGA Golf oder Madden sein, während unter der Partnermarke der Release von Star Wars Jedi: Fallen Order 2 spekuliert wird. Offiziell ist davon bislang aber nichts.

Ferner gibt es Berichte, wonach EA auch an einem neuen UFC-Spiel arbeitet, das 2023 erscheinen soll. Für dieses hat man offenbar die Rückkehr der Fight Night-Serie zurückgestellt, womöglich weil es im Box-Genre bereits mit eSports Boxing Club einen ernsthaften Konkurrenten zum gleichen Zeitpunkt gibt. Aber auch das ist bislang nicht wirklich bestätigt.

RELATED //  Dead Space Remake erscheint wohl nicht vor 2023

Battlefield 2042 Support wird aufrecht erhalten

Und auch zu Battlefield 2042 hat man sich geäußert, an dem EA trotz der heftigen Kritik daran festhalten wird. Hier setzt man auf den langfristigen Erfolg und die Roadmap, die Entwickler DICE für den Shooter vorgesehen hat.

Gegenüber den Investoren sagte CEO Andrew Wilson:

„Nein, und noch einmal, wir planen hier auf lange Sicht. Dies ist eines der großartigsten Franchises unserer Branche, das von einem der großartigsten Teams der Branche aufgebaut wurde, und wir gehen davon aus, dass es weiter wachsen und für viele, viele Jahre ein wirklich wichtiger Teil unseres Portfolios sein wird. ”

Der aktuelle Plan für Battlefield 2042 sieht ein Überdenken des Entwicklungsprozess von Grund auf vor, es wurde an der Lebensqualität gearbeitet und das Kernspiel optimiert. Letztendlich hat man auch eine Verpflichtung der Community gegenüber. Und sobald man das Gefühl hat, dass Battlefield 2042 da ist, wo es sein soll, weiter in den Title investieren wird, damit dieser über sich hinaus wachsen kann.

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x