Enlisted lädt zur ‚Schlacht von Berlin‘ ein

Gaijin Entertainment und Darkflow Software eröffnen die dritte Kampagne Schlacht von Berlin in ihrem MMO-Shooter Enlisted, der sich aktuell in der Beta Phase befindet.

In der Schlacht von Berlin erleben Spieler packende Kämpfe, die in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs in Europa stattgefunden haben. Schauplätze sind dabei der Angriff auf die Reichskanzlei, die Überquerung der Moltke Brücke und der Kampf gegen den Widerstand in der Krolloper.

Sowjetische und deutsche Truppen nutzen bei der Kampagne die Waffen, Fahrzeuge und Ausrüstung, die in dieser letzten Phase des Kriegs typisch waren, wie die Panzer T-34-85 und Panther G, die Flugzeuge Il-2-37 und Me 410 und Handfeuerwaffen wie die PPS-43, M30 Luftwaffe-Drilling, DT-29 und die Panzerfaust 100. Diese Kampagne bringt auch Gewehre mit Bajonetten ins Spiel, perfekt für Fans des Nahkampfs. 

entlisted berlin

Die Closed Beta der Schlacht von Berlin

Wer das spezielle „Schlacht von Berlin“-Bundle erworben hat, hat ab sofort Zugriff auf die neue Kampagne. Der Test ist in zwei Phasen aufgeteilt. Zunächst können die Spieler nur vordefinierte Squads nutzen, ohne Upgrade-Optionen. Während dieser Phase können die Entwickler Kampagnenmissionen testen und verbessern.

RELATED //  Enlisted - 'At the Reichstag Walls' Update verfügbar

In der zweiten Phase wird das Fortschrittssystem freigeschaltet, um es ebenfalls zu testen. Wenn dann der gesamte Closed-Beta-Test von Berlin beendet ist, wird die Kampagne für alle Spieler kostenlos freigeschaltet, so wie es schon bei den vorherigen zwei Kampagnen der Fall war. Es wird keine Löschung des Spielerfortschritts, der während der zweiten Phase der Beta gesammelt wird, geben.

Das „Berlin Early Access Bundle“ enthält zudem ein Premium-Squad des 336. Regiments der 120. Wachdivision der Roten Armee, die PPD-40 DSZ Maschinenpistole, ein Premium-Squad des 652. Grenadierregiments der Infanteriedivision „Berlin“ der Wehrmacht, die MP 40/1 Maschinenpistole und Premiumwährung.