Escape from Tarkov – MMO-Shooter in neuen Gameplay-Szenen zu sehen

Auf dem Summer Game Fest wurden gestern weitere Gameplay-Szenen aus dem MMO-Shooter Escape from Tarkov gezeigt, das wohl auch für Konsolen erscheint.

Escape from Tarkov ist ein realistischer Hardcore-Shooter mit MMO-Features und einer storygetriebenen Erfahrung. In der Region um Norvinsk wird es jeden Tag komplizierter und die unaufhörliche Kriegsführung hat massive Panik ausgelöst. Die lokale Bevölkerung ist aus der Stadt geflohen, und diejenigen, die geblieben sind, wollen ihr Vermögen auf Kosten anderer verbessern.

Concordia vorgestellt

Im heutigen Video stellt man den Wohnkomplex Concordia vor, der als Business-Class eingestuft wird und aus zwei Gebäuden besteht. Concordia liegt im Geschäftsviertel des zentralen Bezirks, zwischen den Straßen Razvedchikov und Kamchatskaya.

Die Architektur des Komplexes wird von klaren geometrischen Formen und geraden Linien der Fassaden dominiert. Es wurde ein Lüftungssystem verwendet, das im Winter warm hält und im Sommer vor Überhitzung schützt. Hohe Decken und Panoramafenster lassen niemanden gleichgültig. Ein weiterer Vorteil der Wohnanlage Concordia ist die ausreichende Anzahl an Parkplätzen in der Tiefgarage mit 149 Stellplätzen. Der Hof ist geschlossen, begrünt, mit Funktionsbereichen für Spiel, Sport und Erholung sowie einem Gästeparkplatz.

Spieler schlüpfen hier in die Rolle eines Söldners, der das Anfangsstadium des Tarkov-Konflikts überlebt hat. Nach Auswahl einer der Seiten – USEC oder BEAR – versucht man die Stadt zu zu verlassen. Tarkov wird von der UNO und dem russischen Militär abgeriegelt, die Lieferketten werden unterbrochen, die Kommunikation mit dem operativen Kommando geht verloren, und unter diesen Bedingungen muss jeder seine eigenen Entscheidungen treffen, was zu tun ist und wie er aus der von Chaos heimgesuchten Metropole herauskommt.

Wann Escape from Tarkov erscheint, ist gegenwärtig unklar. Der PC dürfte hier allerdings zuerst an der Reihe sein.