FIFA bald als EA SPORTS FC unterwegs? Lizenz läuft dieses Jahr aus (Update)

Das aktuell erschienene FIFA 22 könnte das letzte Spiel unter dem bekannten Namen sein, den man seit gut 30 Jahren verwendet. Die Lizenz über dessen Nutzung läuft aus und bei EA grübelr man offenbar schon über die Zeit danach.

Laut einem Statement von EA-Sports-Chef Cam Weber gibt es jedenfalls Überlegungen, wie es mit der FIFA-Serie weitergeht. Darin heißt es:

„Im Hinblick auf die Zukunft prüfen wir auch die Idee, unsere globalen EA SPORTS-Fußballspiele umzubenennen. Das bedeutet, dass wir unsere Namensrechtsvereinbarung mit der FIFA überprüfen, die von all unseren anderen offiziellen Partnerschaften und Lizenzen in der ganzen Fußballwelt getrennt ist.“

Zuletzt wurde die Vereinbarung mit der FIFA vor 10 Jahren geschlossen, was nicht heißt, dass man dieses Abkommen nicht noch einmal verlängert. Man hält sich aber alle Möglichkeiten offen, da FIFA auch nur eine Lizenz von vielen sei, darunter der DFB, die DFL, die UEFA usw.

Partnerschaften hat EA jedenfalls genug mit Clubs, Teams, Ligen usw., auf die man hierfür zurückgreifen könnte. Natürlich ist der Name FIFA äußerst wertvoll und fast schon eine Verkaufsgarantie, wie mit dem Release von FIFA 22 erst wieder bewiesen.

RELATED //  FIFA 22 - Ein Blick auf die deutschen FUT Heroes

Möglicherweise kommt ein Namenswechsel aber auch gerade zur richtigen Zeit, denn wenn man aktuellen Gerüchten Glauben schenken mag, zieht es EA ebenfalls in den Free-2-Play Sektor, mit einem noch größeren Fokus auf das Ultimate Team. Das gleiche hat zumindest die PES-Serie gerade hinter sich, die so noch mehr Spieler auf der Welt erreichen möchten.

Update: Laut verschiedener Markenschutzeinträge könnte die FIFA-Serie zukünftig unter dem Namen EA SPORTS FC weiterbestehen. Bestätigt ist das bisher jedoch nicht.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x