Final Fantasy XIV: Siebtes Jubiläum wird mit neuem Event gefeiert

Final Fantasy XIV feiert heute das siebte Jubiläum seit der Veröffentlichung von A Realm Reborn im Jahr 2013 mit einem besonderen Ereignis, welches alle Spieler an den Feierlichkeiten teilhaben lässt. Das Jubiläum geht mit der Veröffentlichung von Patch 5.3 einher, außerdem wurde eine erweiterte kostenlose Testversion veröffentlicht, die es einfacher denn je für neue Spieler macht, ihr Abenteuer zu beginnen.

Das saisonale Ereignis „Das Fest der Wiedergeburt“ wird bis zum 14. September spielbar sein und umfasst besondere Aufträge, in denen Spieler damit beauftragt werden, J’bhen Tia in Ul’dah auszuhelfen. Dessen Glasmalerei weckt Erinnerungen an einen Schlüsselmoment der Vergangenheit, doch er benötigt die Hilfe von Freiwilligen, um sicherzustellen, dass die Ausstellung ohne Probleme über die Bühne geht. Einzigartige und exklusive stehen für diejenigen bereit, die ihm bei diesem Unterfangen unter die Arme greifen, einschließlich des Begleiters „Aufzieh-Ardbert“ und eines Replikats des Kunstwerks, das in den Häusern der Spieler aufgehängt werden kann.

Alle Spieler der Stufe 15 und höher, einschließlich aller neuen Abenteurer, die Eorzea dank der kürzlich erweiterten kostenlosen Testversion erkunden, können an dem Ereignis teilnehmen und alle Belohnungen erlangen.

Zudem ist weiterhin das Kollaborations-Event mit Yo-kai Watch zurzeit in vollem Gange und wird noch bis zur Veröffentlichung von Patch 5.4 spielbar sein. Spieler können bis zu siebzehn einzigartige Yo-kai-Begleiter und -Waffen sowie bis zu drei Reittiere ergattern, falls sie der Herausforderung gewachsen sind, die volle Palette an Belohnungen zu sammeln.