Final Fantasy XVI – Qualität zum Launch hat mit oberste Priorität

Ein so umfangreiches Spiel wie Final Fantasy ist selten im perfekten Zustand, wenn es ausgeliefert wird. Das wird wohl auch bei Final Fantasy XVI der Fall sein, allerdings hat die Qualität hier mit die oberste Priorität.

Das betonte Producer Naoki Yoshida in der japanischen Famitsu, wonach das Team hart daran arbeitet, um die kommenden Ableger im bestmöglichen Zustand auszuliefern. Darin heißt es, dass sowohl Final Fantasy XVI, wie auch die kommenden Final Fantasy XIV-Erweiterung – Endwalker – mit bestmöglicher Sorgfalt erstellt werden, womit man sich auf den Umstand bezieht, dass es zum Launch manchmal Fehler im Spiel gibt, die vielleicht übersehen werden

Dennoch möchte man „sicherzustellen, dass es ein fertiges Produkt von höchster Qualität“ sein wird, heißt es in der Übersetzung.

Viel mehr Neues gibt es derzeit nicht über Final Fantasy XVI, zu dem zuletzt bekannt wurde, dass das Szenario fertig geschrieben ist und die Voiceover-Aufnahmen die finale Phase erreichen. Mit einem Release wird allerdings erst 2022 gerechnet.

RELATED //  Final Fantasy XIV: Endwalker - Job Actions im Trailer vorgestellt

Etwas früher, nämlich im November, kann man sich auf Final Fantasy XIV: Endwalker freuen, der nächsten Erweiterung für das MMO. Hier läuft aktuell und noch bis zum 09. September das „Fest der Wiedergeburt“ im Spiel. Teilnehmende Spieler können dazu zum Nald-Kreuzgang im Stadtstaat Ul’dah reisen, um Kipih Jakkya zu helfen, die in Schwierigkeiten zu stecken scheint.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x