GDC Umfrage: Interesse an der PS5 größer als an der Xbox Series X

Im Vorfeld der diesjährigen GDC gab es wieder eine groß angelegte Umfrage unter Entwicklern, wie diese ihre Zukunft planen. Auch das Interesse an der PS5 und Xbox Series X war in diesem Jahr ein Thema, zu dem sich rund 4000 Entwickler geäußert haben.

Bei der Frage, welche Plattform für die Entwickler derzeit am interessantesten sei, steht nach wie vor der PC mit 50 Prozent ganz vorne. Mit 38 Prozent haben sich die Entwickler für die PS5 ausgesprochen, während 25 Prozent für die Xbox Series X stimmten. Die PS4 kommt noch auf 18 Prozent, während die Xbox One mit 16 Prozent kurz dahinter liegt.

VR-Headsets haben überraschend ein etwas größeres Interesse mit 28 Prozent, wobei PC-Plattformen und PSVR wohl in einen Topf fallen. Blickt man nur auf die VR-Technologien, liegt PlayStation VR eher etwas weiter hinten.

Auf die Frage, ob der Fokus bei den Entwicklern derzeit eher auf der nächsten Generation liegt oder noch in der aktuellen Generation oder sogar beides, dominieren beide Generation mit 34 Prozent. 22 Prozent gaben hier ausschließlich die aktuelle Generation an, während sich lediglich 5 Prozent aktiv oder ausschließlich auf die Next-Gen konzentrieren.

23 Prozent gehen allerdings davon aus, dass ihr nächstes oder aktuelles Projekt auch für PlayStation 5 erscheint. Bei der Xbox Series X rechnen mit 17 Prozent eher weniger damit. Ausschließlich auf die Next-Gen Konsolen bezogen bestätigten 11 Prozent, dass sie an einem PS5-Spiel arbeiten würden, während 9 Prozent ein Xbox Series X Projekt in der Pipeline haben.

Basierend auf dieser Umfrage scheint PlayStation die Nase also wieder vorne zu haben und könnte aus Sicht der Inhalte und Spiele bereits einen kleinen Vorteil genießen.