Gearbox neue IP erscheint bis April 2022, große Pläne bei 2K Games

Take Two, bzw. 2K Games, hat jetzt einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr gegeben, in dem Gearbox eine große Rolle spielt. So erscheint deren neue IP spätestens bis April 2022.

Das sagte CEO Strauss Zelnick gegenüber Investoren in der vergangenen Nacht, wonach das laufende Geschäftsjahr mindestens vier „immersive Core Games“ umfasst, darunter die neue Gearbox-IP. Zwei dieser Spiele stammen aus bestehen Marken, sowie zwei aus brandneuen IPs. Insgesamt plant der Publisher sogar 21 Titel im Laufenden Geschäftsjahr auf den Markt zu bringen.

Take-Two president Karl Slatoff beschreibt die Spiele mit einem ansprechenden Gameplay und nannte im gleichen Zug Beispiele wie Grand Theft Auto, Red Dead Redemption oder Borderlands, das sich zuletzt über 13 Millionen Mal verkauft hat.

Ebenso ging man kurz auf den Zusammenschluss zwischen Gearbox und der Embracer Group ein, die auch weiterhin nichts an der Beziehung zwischen den beiden Unternehmen ändern wird. Dazu heißt es:

„Die Fusion ändert weder die Beziehung von 2K zu Gearbox noch unsere Rolle als Publisher der Borderlands IP oder anderer Projekte, an denen wir derzeit mit dem Studio arbeiten. Wir freuen uns darauf, unsere langfristige Partnerschaft mit diesem unglaublich talentierten Team fortzusetzen und Gaming-Fans auf der ganzen Welt viele weitere aufregende Unterhaltungserlebnisse zu bieten.“

NFL IP erscheint später

Schlechte Nachrichten gibt es hingegen vom neuen NFL-Spiel von Take-Two, das man nicht wie geplant in diesem Geschäftsjahr veröffentlichen wird. Der Titel wurde als Nicht-Simulation von NFL beschrieben, der zusammen mit der NFL und der NFLPA entsteht. Nähere Details dazu folgen in den kommenden Monaten.