Gerücht: Sony arbeitet an Until Dawn VR-Erfahrung (Update)

Sony arbeitet womöglich an einer VR-Erfahrung, die auf ihrem Teen Slasher-Hit ‚Until Dawn‘ basiert, wie mehreren aktuellen Berichten zu entnehmen ist.

Diese heißt demnach ‚Rush of Blood‘ und könnte als DLC zu dem Spiel erscheinen. In der Beschreibung dazu heißt es, dass man darin in einem Minenwagen unterwegs ist und alles aus der First-Perspektive erlebt, vergleichbar mit einem On-Rail-Shooter. In diesem Minenwagen wird man durch verschiedene Settings gefahren, einschließlich einem Schnee-Level und einem Haus, in dem Gegner wie die Wendigos auf euch warten. Auch einige Jump Scares waren darin vertreten, darunter ein Geist, gegen dem man am Ende kämpfen muss.

Unklar ist, ob es sich hierbei um eine aktive VR-Entwicklung handelt oder nur ein Prototyp, an dem Sony herum probiert. Sicher ist man sich nur, dass es sich hierbei um die gleichen Level handelt, die bereits im Hauptspiel zu finden waren, im Gesamten aber als sehr kurz und unfertig empfunden wurden.

RELATED //  PlayStation VR 2.0 - Was Entwickler vom neuen Headset erwarten

Mehr dazu erfährt unter Umständen auf der Paris Game Week, die in rund einer Woche startet.

(Update)

In der heutigen AMA-Session mit Supermassive Games hat der Entwickler dementiert, dass man an einem DLC zu ‚Until Dawn‘ arbeiten würde und darüber hinaus keine Gerüchte und Spekulationen kommentieren wird. Vielmehr arbeitet man derzeit an einem neuen Projekt von dem man hofft, dass es die Fans von Until Dawn mögen werden.

[asa]B00YANH5UQ[/asa]