Gerücht: Sony baut neues AAA-Studio in Japan auf

Obwohl man das klassische Japan Studio bei Sony erst vor wenigen Monaten vollständig aufgelöst hat, soll Sony stattdessen ein neues Triple-A Studio etablieren.

Was vom ursprünglichen Japan Studio noch übrig ist, findet sich derzeit beim Team Asobi, denen nach Astro’s Playroom wohl größere Projekt zukommen sollen. Abseits dessen soll ein brandneues Studio ebenfalls an AAA-Spielen arbeiten, die weltweit etabliert werden. Die Ankündigung dazu erfolgt wohl in wenigen Monaten, einschließlich dem ersten Projekt.

Das jedenfalls behauptet der Reddit-User Air_Radiant, der zuletzt auch mit der Übernahme von Housemarque als PlayStation Studio richtig lag. Laut ihm arbeitet Sony schon seit 2020 an diesem neuen Studio, nachdem man das Aus von Sony Japan Studio beschlossen hat.

Laut dieser Quellen soll sich das neue Studio auf Marken konzentrieren, die es mit Resident Evil oder Monster Hunter aufnehmen können, also Triple-A Games Made in Japan. Dazu hat man wohl bereits einige Veteranen von Capcom, Konami und Square Enix gewonnen, wobei Namen in diesem Zusammenhang nicht genannt werden.

RELATED //  Sony: PlayStation ist weiterhin die Core Plattform

Ein frischer Neuanfang

Diese Strategie wirft allerdings auch einige Fragen auf, warum man erst ein etabliertes Studio dicht macht, um dann ein neues wieder aufzubauen. Einige sehen darin eine Art frischen und modernen Neustart, anstatt nur eine simple Erneuerung, bei der man den alten Staub abwirft. Andere glauben, dass das Japan Studio zuletzt nie wirklich große Hits hatte und sich diese eher mittelmäßigen Erfolge nicht auf die neuen Projekten auswirken sollen.

Bislang ist jedoch unklar, ob in Japan tatsächlich ein neues PlayStation Studio entsteht. Sony selbst sagt nur, dass der japanische Markt immer noch sehr wichtig für einen sei.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x