Sony Japan Studio offenbar fast vollständig aufgelöst (Update)

Sony hat offenbar die komplette Abteilung des Sony Japan Studio aufgelöst, wo jüngst Projekte wie Astro’s Playroom, Gravity Rush oder Knack entstanden sind. Lediglich das Asobi Team sei noch existent.

Wie mehrere Quellen berichten, wurden die jährlichen Verträge der Mitarbeiter einfach nicht verlängert, die somit ohne Job dastehen. Einige seien wohl beim Asobi Team untergekommen, ebenso wurden Mitarbeiter behalten, die für die Lokalisierung und Businessangelegenheiten zuständig sind.

Als prominenter Weggang wird der Bloodborne-Producer Masaaki Yamagiwa genannt, der mit Bokeh Game Studio bereits ein neues Unternehmen gegründet hat. Ihm folgten Keiichiro Toyama, Kazunobu Sato und Junya Okura, die allesamt an Projekten wie The Last Guardian, Silent Hill, SIREN und Gravity Rush beteiligt waren.

Award Winning Studio nicht profitabel?

Als Grund für die Auflösung des Sony Japan Studio wird spekuliert, dass diese in den vergangenen Jahren nicht profitabel genug waren. Dies soll wohl auch damit zusammenhängen, dass diese eher Projekte für den japanischen Markt entwickelt haben, während Sony den Fokus auf internationale Blockbuster richtet. Eine weitere Quelle behauptet, dass das Aus des Studios schon vor einem Jahr beschlossen wurde, sowie darauf zurückzuführen ist, dass PlayStation seine Macht auf den Sitz in den USA verlagert.

RELATED //  PlayStation Japan ‘Play! Play! Play!’ Livestream mit RE: Village & FF VII Remake Intergrade jetzt live

Ob damit noch jüngste Meldungen zutreffen, dass Sony und Konami angeblich an einem Silent Hill-Spiel arbeiten, das unter dem Sony Japan Studio entsteht, ist somit ziemlich fraglich. Sony selbst hat sich noch nicht zu diesem Bericht geäußert.

Update: Sony hat inzwischen bestätigt, dass man das Japan Studio neu strukturieren und rund um das Asobi Team umbaut. Anbei das offizielle Statement:

„Um den Geschäftsbetrieb weiter zu stärken, kann SIE bestätigen, dass das PlayStation Studio JAPAN Studio am 1. April in eine neue Organisation umgewandelt wird. JAPAN Studio wird neu auf Team ASOBI ausgerichtet, das Kreativteam hinter Astros PLAYROOM, das es dem Team ermöglicht sich auf eine einzige Vision zu konzentrieren und auf der Popularität von Astros PLAYROOM aufzubauen. Darüber hinaus werden die Rollen der externen Produktion, Softwarelokalisierung und IP-Verwaltung von JAPAN Studio-Titeln auf die globalen Funktionen von PlayStation Studios konzentriert.“