In dieser Woche konnte man eine umfangreiche Gameplay-Präsentation von ‘Ghost of Tsushima’ erleben, in der jedoch nicht sämtliche Feinheiten zum Ausdruck kamen.

Darauf ging jetzt noch einmal Game Director Nate Fox im offiziellen PlayStation Podcast ein, der darin versichert, dass man sich keinerlei Sorgen um das Gameplay machen muss. Dieses sei “tödlich präzise” und wirklich bodenständig. Wer Samurai-Filme liebt, wird sofort verstehen, was damit gemeint sei.

“Wir haben diesen Satz, mit dem wir den Kampf im Spiel beschreiben: ‘Schlamm, Blut und Stahl’. Wir möchten, dass er sich wirklich wirklich bodenständig und tödlich präzise anfühlt. Wenn man jemals einen Samurai-Film gesehen hat, weiß man, was damit gemeint ist.”

In Ghost of Tsushima ist es möglich, seine Gegner mit einem einzigen Schwerthieb niederzustrecken und einem das Gefühl zu geben, dass man sich gerade in einem solchen Samurai-Filmkampf befindet. Darin unterscheidet man sich deutlich von anderen Spielen, auch von Assassin’s Creed, das oft mit Ghost of Tsushima verglichen wird.

“Es bedeutet, dass du sehr schnell sterben kannst und deine Feinde auch. Es hat eine Weile gedauert, bis es sich richtig anfühlte, aber wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen und denken, dass es auf dem Bildschirm sehr gut wiedergegeben wird.”

Ghost of Tsushima erscheint am 17. Juli 2020.

Ghost of Tsushima - Special Edition - [PlayStation 4]
  • Jin Sakai muss mit den Samuraitraditionen brechen, den Weg des Geisteseinschlagen und einen...
  • In diesem Open-World-Action-Adventure durchstreifst du riesige Landschaften und weites Gelände, um...