Ghost Recon & Rainbow Six Server für PS3 werden abgeschaltet

Ubisoft wird in diesem Jahr weitere Server zu bekannten Spielen auf PS3, Xbox 360 und dem PC abschalten, wie der Publisher heute bestätigt. Grob nennt man dafür das Jahr 2021.

In einer Erklärung dazu heißt es, dass man ständig prüft, was erforderlich ist, um die bestmöglichen Onlinedienste für Ubisoft-Kunden bereitzustellen. Das Schließen der Dienste für einige ältere Spiele mit kleinerem Online-Publikum ist daher ein notwendiger Teil dieses Prozesses, da sich die IT- und Servicemitarbeiter damit besser darauf konzentrieren können, der überwiegenden Mehrheit der Kunden, die neuere, populärere Titel spielen, großartige Online-Erlebnisse zu bieten.

Trotzdem trifft man diese Entscheidung, Dienste für ältere Ubisoft-Spiele einzustellen, nicht leichtfertig und kann die Enttäuschung einiger Spieler darüber durchaus verstehen. Man hofft aber, eben jene Spieler in aktuelleren Games wiederzusehen.

Betroffen sind zunächst:

  • Ghost Recon Future Soldier
  • Rainbow Six Lockdown
  • Rainbow Six Vegas 2
  • Rainbow Six Vegas

Mit dem Abschalten der Server stehen dann keine Multiplayer-Optionen mehr zur Verfügung, einschließlich entsprechender Trophies.

RELATED //  Far Cry 6 - Antón Castillo gibt Tipps & mehr

Die Multiplayer-Onlinedienste für den Titel werden geschlossen, die Solo-Funktionen bleiben jedoch verfügbar, alle In-Game-Dienste für News und Spielerstatistiken werden geschlossen, die Verbindung zu Ubisoft Connect wird gekappt, einschließlich aller Aktionen für das entsprechende Spiel, was bedeutet, dass man keine Einheiten mehr verdienen kann, ebenso werden die Belohnungen im Spiel deaktiviert.

Alle Details zur Serverabschaltung gibt es ergänzend auf der Support-Seite von Ubisoft.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x