- Advertisement -

Ghost Recon: Wildlands – Thematische Mission als Hommage an ‚Future Soldier‘ angekündigt

By Trooper_D5X Add a Comment
2 Min Read

Ubisoft stellt heute eine besondere Mission für ‚Ghost Recon: Wildlands‘ vor, die als Hommage an das vorherige ‚Ghost Recon: Future Soldier‘ erinnert.

Die exklusiven Ghost Recon Future Soldier Themeninhalte werden ab dem 11. Dezember in die Hauptkampagne von Ghost Recon Wildlands und den PvP-Modus eingeführt. Darunter sind zwei neue, von Future Soldier inspirierte PvP-Klassen und eine PvE-Mission –  Operation Silent Spade. In Operation Silent Spade fordert der Ghost Leader Scott Mitchell Nomad und sein Team auf, dem Neuling John Kozak bei der Untersuchung einer Verschwörung zu helfen, die das Santa Blanca-Kartell mit einer nuklearen Bedrohung verbindet. Diese Herausforderung kann alleine oder mit bis zu vier Spielern kooperativ gespielt werden.

Nach erfolgreichem Abschluss der Operation Silent Spade werden die Spieler mit dem optischen Camouflage Rucksack belohnt, der sich perfekt für Stealth-Einsätze eignet. Zusätzlich können die Spieler ihre Ghosts mit dem Silent Spade Pack, welches neue Anpassungsgegenstände und Waffen enthält, weiter individualisieren und bewaffnen.

GRW_ka_Spec_Ops_3_Silent_Spade

Special Operation 3 wird mit Vanguard und Sharpshooter außerdem zwei neue Ghost War PvP-Klassen einführen, die von Charakteren aus Future Soldier inspiriert wurden. Vanguard nutzt Sensorgranaten, um versteckte Feinde im Wirkungsbereich seines Teams aufzudecken und hervorzuheben, während Sharpshooter seine Schüsse mit seiner Fernkampf-Fähigkeit auflädt, die es ihm bei voller Ladung ermöglicht, Ziele auch über große Distanzen sicher zu treffen und die Fallhöhe des Geschosses zu reduzieren. Neben zwei neuen Klassen bringt die Erweiterung auch zwei neue PvP-Karten, die Lithium-Mine und die Außenbezirke.

Inhaber des Year 2 Pass haben ab dem 11. Dezember Zugriff auf die neuen Inhalte, während alle anderen ab dem 18. September loslegen dürfen.

[amazon box=“B00ZR8E1R8″]

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments