Ghost Recon: Wildlands – Ubisoft kündigt neue Special Operations an

Ubisoft stellt heute neue Special Operations für ‚Ghost Recon: Wildlands‘ vor, die noch in diesem Dezember verfügbar sein werden. Dabei handelt es sich um das dritte umfangreiche und kostenlose Update der Post-Launch Inhalte im Year 2.

Special Operation 3 bietet eine brandneue PvE-Mission, neue PvP Karten und Klassen, einen neuen Fotomodus sowie Änderungen am Prestige-System, welche auf dem Feedback der Community basieren. Special Operation 3 wird außerdem einen neuen Fotomodus einführen, der es den Spielern ermöglicht, ihre epischsten Momente aus Ghost Recon Wildlands festzuhalten. Die Bilder können anschließend mit Effekten und Filtern bearbeitet und anschließend auch geteilt werden.

Neben der Einführung des Fotomodus und der Erweiterung der PvE-Erfahrung durch eine neue Mission, bringt Special Operation 3 ebenfalls neue Features für den PvP-Modus mit sich:

  • Zwei neue PvP-Klassen, welche auf der neuen Mission aus Special Operation 3 basieren. (Erhältlich ab dem 11. Dezember für Besitzer des Year 2 Pass)
  • Zwei neue PvP-Karten

Basierend auf dem Feedback der Community werden zudem Verbesserungen und neue Inhalte in den Shop kommen. Mehr als 90 neue Gegenstände werden hinzugefügt, darunter ein neues Paket, das Special Operation 3 thematisiert. Darüber hinaus wird es Aktualisierungen für das Prestige-System geben, die auf den bereits getätigten Änderungen von Special Operation 2 aufbauen. Weitere Informationen werden in Kürze folgen.

Der Year 2 Pass bietet einen sieben Tage früheren Zugang zu den zwei neuen Ghost War Klassen, sowie einem exklusiven Anpassungspaket. Spieler, die den Year 2 Pass nicht besitzen, können ab dem 18. Dezember auf die neuen Klassen von Ghost War zugreifen.

GRW_ka_Spec_Ops_3