Ghost of Tsushima – Patcher glaubt nicht an den ganz großen Erfolg

Mit Spannung wurde in diesem Jahr das neue Projekt von Sucker Punch erwartet, die sich nach inFAMOUS nun dem Samurai-Titel ‚Ghost of Tsushima‚ widmen.

Die Begeisterung darüber können jedoch nicht alle teilen, so auch nicht der Branchenanalyst Michael Pachter, der glaubt, dass die Thematik und der Anspruch von Ghost of Tsushima nicht das Zeug zu einem wirklich großem und kommerziellen Erfolg haben werden. Vielmehr sei dies nur etwas für das Hardcore-Publikum, ähnlich Nioh.

„Für das durchschnittliche Publikum wird es zu schwer sein. Zu schwer für die meisten Spieler. Ich meine, ich habe Persona 5 gespielt, eines der am höchsten bewerteten Spiele aller Zeiten, und ich mochte es, aber ich kann nicht glauben, dass so viele Spiele davon verkauft wurden, wie es der Fall ist (nur rund 2 Millionen). Es ist nicht die Art von Spiel, die eine Massenanziehungskraft ausübt, auch wenn es eines der besten Spiele ist, die je gemacht wurden. […] Aber zurück zu Tshushima, ich denke nicht, dass es breiten Anklang finden wird.“

Erste Reaktionen auf Pachters Aussage sehen da allerdings ganz anders aus, in denen sich die Spieler bereits auf den Titel freuen. Letztendlich bleibt aber abzuwarten, wie viele Millionen Spiele am Ende tatsächlich verkauft werden können.

Wann Ghosts of Tsushima erscheint, ist gegenwärtig noch unklar.

Like it or Not!

1 2

1 Comment

  1. Der Typ zeigt mal wieder das er keine Ahnung hat. Nioh hat sich mindestens 1 Million mal verkauft was für die Art von Spiel sehr gut ist. Ausserdem hat Ghost of Tsushima einfach nichts mit NioH zu tun. Nioh ist ein Spiel mit schlauch levels ( meistens ) und ist eher an Dark Souls orientiert. GoT ist ein Samurai Openworld Game wie es sich millionen Spieler gewünscht haben. Das Spiel wird sich mindestens 2 millionen mal verkaufen, mindestens!

Comments are now closed for this post.
11 Shares
Teilen11
Twittern
+1
Pin