Ghost of Tsushima & The Last of Us Part 2 – Release laut Sony-Präsentation im Fiskaljahr 2019 geplant

Sony und die Investmentfirma Third Point haben eine Präsentation veröffentlicht, in der sie den Status Quo und die weitere Verlaufsbahn von Sony und PlayStation darstellen. Darunter finden sich einige interessante Infos – unter anderem zu Ghost of Tsushima und The Last of Us Part 2.

Ghost of Tsushima, das neueste Projekt von Entwickler Sucker Punch, weckt bei den Spielern hohe Erwartungen. Bislang hat Sony aber keinen Release-Termin dafür genannt. Möglicherweise wissen wir jetzt allerdings mehr: In der Präsentation ist das Spiel nämlich unter den wichtigsten Franchises gelistet – mit dem Vermerk, dass der Release 2019 angedacht sei. Hierbei dürfte es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um das Fiskaljahr handeln, also das Geschäftsjahr von März 2019 bis März 2020.

The Last of Us: Part II

Gleiches gilt übrigens auch für Naughty Dogs The Last of Us Part 2: Laut Präsentation rechne Sony mit einem starken Fiskaljahr 2019, da auch The Last of Us Part 2 in diesem Zeitraum erscheine. Ein Release vor Dezember 2019 ist allerdings unwahrscheinlich, da im November bereits Death Stranding veröffentlicht wird. Halten die Entwickler die Zeitpläne ein, dürften wir also spätestens Anfang nächsten Jahres in den Genuss von Sonys verbleibenden AAA-Exklusivtiteln für diese Konsolengeneration kommen, bevor dann voraussichtlich Ende 2020 die PlayStation 5 an den Start geht.

RELATED //  The Last of Us: Part II - Sony zeigt neue Gameplay-Szenen, Release-Datum geleakt? (Update)

Zu The Last of Us: Part II gibt es aktuell auch ein interessantes Gerücht, das von der Voice Actress Ashley Johnson gestreut wird. In einem Interview wurde sie auf den Release-Zeitraum angesprochen und wollte darin offenbar gerade Februar sagen, bevor sie den Satz abrupt abbrach. Einige glauben nun, dass sich Johnson hier womöglich etwas verplappert haben könnte, auch wenn dieser Termin weiterhin nicht durch Sony bestätigt ist.