- Advertisement -

God of War Ragnarök – Sony stellt die Handicap-Optionen vor

By Johannes 1 comment
2 Min Read

Das Thema Barrierefreiheit nimmt einen immer größeren Platz in Spielen ein, wobei sich Sony hier als echter Vorreiter präsentiert. In God of War Ragnarök hat man daher wieder umfassende Optionen eingebaut, um jedem ein möglichst angenehmes Spielerlebnis zu bieten.

Dazu wurde nicht nur die Benutzeroberfläche komplett in Bezug auf Flexibilität und Lesbarkeit neu gestaltet, auch das Controller-Layout verfügt nur über mehr Anpassungsmöglichkeiten. Gegenüber God of War aus dem Jahr 2018 gibt es nun 60 Optionen zusätzlich.

Es wurden zum Beispiel umfangreiche Verbesserungen an Untertitel- und Bildunterschriftsystem vorgenommen, um noch mehr Anpassungen und Informationen zu ermöglichen. Außerdem wurde die Mindestgröße des Textes erhöht und eine neue Skalierung hinzugefügt. Dazu gehört auch eine extragroße Textgröße, damit Untertitel und Bildunterschriften besser lesbar sind. Auch wurde ein größerer Textbereich eingerichtet, um den Standards für Fernseh- und Filmuntertitel zu entsprechen.

Ebenso wurden die Farben der Sprechernamen, des Untertiteltextes und der Bildunterschriften individuell angepasst. Dabei könnt ihr zwischen sieben verschiedenen Farben wählen oder diese auch ein- oder ausblenden.

Anpassbares Controller Layout

Abgesehen von Texten und Schriften steht bei vielen vor allem der Controller im Mittelpunkt. Hier wurde eine große Auswahl an voreingestellten Layouts implementiert, sowie Unterstützung für benutzerdefinierte Controller-Zuweisungen hinzugefügt. Dazu können einzelne Tasten ausgetauscht werden und für ausgewählte komplexe Aktionen alternative Konfigurationen aus einer Liste von Voreinstellungen festgelegt werden.

Wer Schwierigkeiten dabei hat, Übergänge deutlich zu erkennen, für den gibt es auch einen Hochkontrastmodus. Darin werden Objekten im Spiel wie Zielen, Gegnern und anderen Charakteren sowie einer Vielzahl von Gegenstandstypen in einer anderen Farbe dargestellt. Wendet man dies zum Beispiel auf Charaktere an, sind diese vor dem Hintergrund besser sichtbar. Optional lässt sich auch der Hintergrund entsättigen, um den Kontrast weiter zu erhöhen.

Abschließend wurden auch akustische Signale hinzugefügt, um etwa anzuzeigen, dass man in der Nähe von bestimmten Objekten steht (siehe Video unten). Den vollständigen Artikel zu den Handicap-Optionen gibt es auf dem offiziellen PlayStation Blog.

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments