God of War – Neues Artwork, Infos zum Gameplay & der Zukunft (Update)

In der kommenden Ausgabe der amerikanischen Game Informer hat man sich diesmal das Reboot der God of War-Serie vorgenommen und beschreibt darin unter anderem das neue Gameplay.

Einige Infos dazu sind jetzt schon vorab im ResetEra Forum aufgetaucht, die dort wie folgt kurz zusammengefasst wurden:

  • Kämpfe basieren auf der Priorisierung von Feinden und es ist nicht so chaotisch wie in der Vergangenheit. Zum Beispiel sind bestimmte Feinde resistent gegen Leviathan, der Axt von Kratos, während andere unmöglich sind ins Schwanken zu bringen.
  • Die Verwendung der Umgebung ist äußerst wichtig, um Kampfszenarien zu bewältigen. Um diese erfolgreich abzuschließen, hat der Spieler verschiedene Möglichkeiten.
  • Arteus (Kratos ‚Sohn) ist eine Art Erweiterung von Kratos Moveset, mit dem bestimmte Feinde durch Drücken der Quadrat-Taste angegriffen werden können.
  • Während man sich nicht direkt im Kampf befindet, wird Arteus Pfeile auf Feinde regnen lassen, die euer Stun-Meter erhöhen. Sobald sie betäubt sind, kann Kratos die Feinde ergreifen und sie entweder auseinanderreißen oder als Waffe benutzen. Als Beispiel nennt man hier einen spezifischen Feind, der einen Angriff mit einem Wirkungsbereich erzeugt, der den Rest der Feinde in die Luft katapultiert.
  • Fertigkeiten, Rüstungen, Waffen können alle verbessert werden
  • God of War setzt auf eine Art von Crafting-System, über das die Entwickler allerdings noch schweigen.
  • Kratos kann verschiedene Arten von Rüstungen herstellen
  • Skill-Upgrades und Crafting von Rüstungen gelten auch für Arteus
  • Auf der Axt gibt es mehrere Runen-Slots, die die Eigenschaften der Waffe sowohl für leichte als auch schwere Angriffe verändern können
  • Über andere Waffen im Spiel schweigt man ebenfalls noch, aber die Axt und der Schild sind wohl die Stars des Spiels.
  • Die Entwickler wollten weg von der Zerstörung der Götter-Mentalität, wie sie in den vorherigen Spielen im Mittelpunkt stand, sodass Kratos diesmal anfälliger ist. Das einzige Mal, dass er im Kampf verrückt wird, ist beim Spartan Rage, wo er anfängt, die Gegner nur mit seinen Fäusten zu zerstören.

(Update)

Eine weitere Details sind aufgetaucht, die wir in Stichpunkten zusammengefasst haben.

  • God of War verfügt über jede Menge Puzzle
  • Auch Missionen abseits der eigentlichen Story wird es geben
  • Die Spieler verbringen rund 25 Prozent des Spiels auf einem Boot, um die Spielwelt damit zu erkunden
  • Einige Synchronsprecher der Serie kehren auch im Reboot zurück
  • Kratos wird diesmal nicht als riesiger Kopf im Menü dargestellt
  • Es wird keine Musik aus den früheren Spielen geben, sodass der Soundtrack komplett neu komponiert wird
  • Kratos ist nach wie vor unsterblich
  • Auch Arteus, sein Sohn, kann nicht getötet werden
  • Kratos kann nicht mehr springen
  • Es wird weitere Outfits zum Freischalten geben
  • Es soll mehr denkwürdigere Momente als zuvor geben

God of War in der Zukunft

Weiterhin hat sich Game Director Cory Barlog zur Zukunft der Serie geäußert und könnte sich vorstellen, dass man darin andere Mythologien ergründet, etwa die Maya oder das Alte Ägypten. Das sind momentan allerdings nur Ideen und nichts, was bereits in Stein gemeißelt ist. Barlog wäre es allerdings wichtig, die dass die Marke weiter wächst und möglichst viele Menschen erreicht.

Weitere Infos dazu folgen, sobald das Magazin offiziell erschienen ist. Bis dahin könnt ihr einen Blick auf das Cover mit einem neuen Artwork und Trailer werfen.

gowgi

God of War - Standard Edition - [Playstation 4]
  • Gnadenlose Kämpfe - Erleben Sie wuchtige Kämpfe, atemberaubenden Umfang und eine monumentale...
  • Atemberaubende Grafik - ungezähmte Landschaften der nordischen Mythologie präsentieren das neue...