Gotham Knights & Suicide Squad – So stehen die Spiele zueinander

Mit Gotham Knights und Suicide Squad: Kill the Justice League hat Warner Bros. auf dem DC FanDome Event gleich zwei neue Spiele angekündigt, die irgendwie im gleichen Universum angesiedelt sind. Wie die beiden Titel jeweils zueinander stehen, darüber gibt es jetzt etwas Klarheit.

Gotham Knights wurde zunächst als direkter Nachfolger der Batman Arkham-Serie von Rocksteady gehandelt, ist aber genau das nicht. Wie Entwickler WB Games Montreal bestätigt, handelt es sich um eine Original Story, die zwar in DCs Batman-Universe angesiedelt ist, aber keine Verbindung zu den Arkham-Spielen aufweist.

Suicide Squad schon eher

Überraschenderweise hat Suicide Squad: Kill the Justice League mehr mit der Arkham-Serie also Gotham Knights zu tun. Laut Rocksteadys Creative Director und Co-Founder Sefton Hill spielt der Titel im gleichen Universum wie die Batman-Spiele und ist zeitlich wohl nach Batman: Arkham Knight angesiedelt. Nähere Details dazu folgen allerdings erst noch.

Und was wurde aus Batman?

Tja, den vermisst man irgendwie gänzlich, denn Batman ist laut Warner Bros. Montreal aus nicht näher geklärten Gründen ums Leben gekommen und es liegt nun an euch, als Robin, Batgirl, Nightwing oder Red Hood zum neuen Dunklen Ritter von Gotham zu werden. Die Begründung dazu klingt auch recht interessant, wie Creative Director Patrick Redding erklärt:

„Wir wollten jede Gewissheit, jedes Gefühl der Sicherheit wegnehmen. Wir könnten also ein Gotham City nehmen, in der Bruce Wayne seit ungefähr 15 Jahren als Batman unterwegs ist – mit all diesen Geschichten, seinem gesamten Netzwerk von Verbündeten – und ihn dann einfach aus der Szene herausnehmen. Es fordert die Spieler wirklich auf, herausfinden, ‚Wie kann ich aufsteigen und wie würde ich Gotham City beschützen?'“

Dieser Ansatz sei laut Warner Bros. besser dazu geeignet, um andere Hauptcharaktere in den Fokus zu rücken, als wenn Batman weiterhin eine starke und präsente Rolle spielt.

Ob Batman tatsächlich tot ist oder sein Ableben nur vorgetäuscht wird, ist nach dem Ende von Arkham Knight allerdings offen. Auch der aktuelle Trailer deutet zwar seinen Tod an, könnte allerdings auch nur eine Täuschung sein, um Platz für eine neue Generation zu machen.