Gran Turismo 7 – Offizielle Partnerschaft mit Fanatec angekündigt

Obwohl es bereits ein offizielles PlayStation Lenkrad von Thrustmasters gibt, geht Gran Turismo einen eigenen Weg und kündigte heute eine Partnerschaft mit Fanatec für entsprechende Peripherie an.

Gemeinsam wird man künftig zusammenarbeiten, um neue Rennspiel-Peripheriegeräte zu entwickeln, die auf fortschrittlicher Force-Feedback-Technologie basiert. Diese Zusammenarbeit soll dabei helfen, „die Unterschiede zwischen Rennsimulationen und realem Motorsport zu verringern“.

Kazunori Yamauchi, Produzent der „Gran Turismo“-Reihe, erklärt hierzu:

„Fanatec gibt in Sachen Simulationshardware-Technologie schon seit Jahren den Ton an. Die Qualität und die Performance ihrer Produkte sind erstaunlich, aber es ist ihre Innovationsfreudigkeit im Motorsport, die bei uns am meisten Anklang findet. Polyphony Digital und Fanatec haben die gleiche Vision und langfristige Ambitionen, und ich bin sehr gespannt darauf, was wir gemeinsam erreichen werden.“

Thomas Jackermeier, CEO der Endor AG, ergänzt:

„Über viele Jahre hinweg hat Kazunori Yamauchi die Grenzen dessen, was Software leisten kann, verschoben und eine große Rolle bei der wachsenden Beliebtheit von Rennsimulationen gespielt. Jetzt arbeiten wir zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen: den virtuellen und den realen Motorsport weiter miteinander zu verschmelzen. Wir planen mehrere spannende Projekte und ich kann es kaum erwarten, zu sehen, wie sie in Gran Turismo funktionieren werden.“

Ein erstes Produkt aus dieser Zusammenarbeit wurde bereits in den sozialen Medien in Form eines Lenkrad (DD Pro) gesichtet. Offiziell angekündigt ist dieses bislang nicht.

fanatect gran turismo