Home News GTA V – Altersfreigabe wird häufig missachtet, auch von Erwachsenen
GTA V – Altersfreigabe wird häufig missachtet, auch von Erwachsenen
9

GTA V – Altersfreigabe wird häufig missachtet, auch von Erwachsenen

9

Seit rund einer Woche ist Rocktar´s Blockbuster ‚GTA V‘ erhältlich, das nicht nur im Interesse von erwachsenen Spielern steht, sondern auch bei den Kids, für die das Spiel eigentlich gar nicht geeignet ist.

Nicht umsonst klebt ein riesiger USK 18 Button auf der Frontseite, der eindeutig darauf hinweisen soll, dass das Spiel ausschließlich an Erwachsene verkauft werden darf. In diesem Punkt und auf Seiten des Handels greift der Jugendschutz zwar wie vorgesehen, wird aber dennoch, wenn auch über Umwege missachtet, selbst von Erwachsenen, wie eine kürzliche Reportage der Pro 7 Sendung ‚taff‘ am Berliner Alexanderplatz zeigte.

Hier wurden zwei 16-jährige Jungs damit beauftragt, erwachsene Personen anzusprechen und sie zu bitten, ihnen das Spiel zu kaufen, da sie offen zugaben noch minderjährig zu sein. In nur einem Fall verweigerte ein jüngerer Erwachsener ihnen diese Bitte mit dem Argument, er hätte früher auch warten müssen. Auf der anderen Seite rechtfertigte man den Kauf des Spiels für die Minderjährigen damit, die eigenen Kinder würden ‚GTA V‘ ebenfalls spielen und seien völlig verrückt danach, also warum nicht. Zudem empfanden die Eltern es als nicht so schlimm, was in ‚GTA V‘ zu sehen ist. Hier hatten die Kids ihren Eltern jedoch geschickt vorgegaukelt, dass es sich bei ‚GTA V‘ um ein Autorennspiel handelt und man letztendlich die Unwissenheits-Karte ausspielte.

Dass die Jugendschutzvorgaben nicht nur in Deutschland so missachtet werden, bestätigt auch ein Mitarbeiter eines Spielehändlers in einem Gastbeitrag auf Kotaku, in dem er schreibt, dass von eintausend verkauften Kopien in seiner Filiale rund ein Zehntel ganz offensichtlich stellvertretend für die Kids erworben wurde. Laut Aussagen des Mitarbeiters standen diese nicht selten daneben und konnten vereinzelt gerade einmal über den Tresen gucken. Auf Hinweise und Aufklärungsversuche seitens des Verkäufers, welche Inhalte in ‚GTA V‘ zu sehen sind, wurde mit Ausreden gekontert, dass das Spiel für den älteren Sohn oder ähnliches sei.

Nach Einschätzungen von Industrieexperten liegt das Problem aber nicht an unserem Jugendschutz, der wie oben beschrieben an den richtigen Stellen greift, sondern eher an der Aufklärungsarbeit und dem Desinteresse der Eltern, was ihre Kids in den Kinderzimmern spielen. Hier bestehe eindeutig Nachholbedarf. Bei Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz in Deutschland, wie in den Fällen in der Pro 7 Reportage, winken in Einzelfällen Strafen von mehreren zehntausend Euro.

Rockstar Games
Preis: EUR 21,88
28 neu von EUR 21,8867 gebraucht von EUR 11,60
bei amazon.de kaufen
tags:

Comment(9)

  1. Also einige Kommentare hier sind zweifelsohne Blödsinn.
    Die Kontrollen für Porno sind heutztage dank Smartphone usw, auch nicht was sie mal waren. Die eigenen Daten (Geburtsdatum usw), sind im PSN auch schnell zu faken. Die Läden sollten einen separaten Raum haben in dem 18er Spiele verkauft werden, das könnte ggf., schon einmal das Problem etwas eindämmen.

  2. Oh man immer diese täuschenden Schutzversuchr des Staates, die sollten alle mal echt Ruhe geben mir wird schon schlecht, wenn ich an diese komischen Synchronisationszensuren denke wo die nicht mal das Wort Tod erwähnen?! Man versucht verzweifelt „Kinder/Jugendliche“ von der Realität fernzuhalten und das mit total falschen Mitteln und einer ordentlichen Portion Doppelmoral. Wenn ich überlege, was oft für richtige Pornoszenen um stinknormale Zeiten im TV laufen und was für ne Altersfreigabe solche Serien oder Filme haben, dann sollten die die Schuld nach meiner Ansicht nicht an die harmloseren Spiele schieben sondern an eben erwähntes.

  3. also ich finde es richtig das inhalte ab 18 nicht an minderjährige verkauft werden. und ich würde das spiel auch nicht für einen teenager kaufen…..klar hab ich früher spiele ab 18 gespielt wo ich jung war….aber mein kind muss ja nicht alles machen was ich gemacht hab^^

    1. Na du bist ja ein tolles Beispiel für deine Kinder, wie Homer Simpsons xD Mir wär es glaube ich egal, die Kinder können nicht früh genug die Realität des Lebens erfahren …

      1. spiele ab 18 und realität in einem satz…..also bei uns in der stadt passiert so etwas krankes nicht wie in den spielen^^

      2. Hier in Berlin schon … da werden Drogensüchtige auf offener Straße von der Polizei abgeknallt, alle paar Minuten Leute überfahren und grundlos Leute auf Bahnhöfen ins Koma geprügelt .. Alltag!

  4. Dass sowas seit ewigkeiten gang und gebe ist merken die aber echt früh. Wer in den letzten Jahren cod oder Battlefield online gespielt hat kam an 12jährigem gequake im voicechat selten vorbei…

  5. Ja mei, lasst die Kids doch spielen. Die haben doch sonst den ganzen Tag nichts zu tun. Und wenn der eine Typ früher wirklich warten musste, war er wohl der totale Looser.

Comments are closed.