Infinity Ward: Klageschrift spricht von Polizeistaat

By Trooper_D5X Add a Comment
1 Min Read

Im März 2011 beginnt der Prozess zwischen den Ex-Infinity Ward Mitarbeitern und Activision, die sich im März diesen Jahres gegenseitig verklagt haben.

Über Gründe und Details dazu  haben wir bereits mehrfach berichtet. Nun sind aber weitere Details aus der Klageschrift bekannt geworden, die Activision wieder in keinem guten Licht dastehen lassen. So ist darin von geheimen Verhören, Erpressung, einer feindseligen Atmosphäre und Methoden wie in einem Polizeistaat die Rede. Wieder erwähnt werden nicht gezahlte Bonuszahlungen, die Activision dazu nutzen soll Infinity Ward zur Fertigstellung von Modern Warfare 3 zu zwingen.

Auch wenn das jetzt alles ein wenig krass klingt, sollte man erst einmal  abwarten was Activision dazu vorzutragen hat und diese nicht gleich vor verurteilen. Schließlich gehören immer zwei dazu. Spannende bleibt es aber allemal.

Quelle: VG247

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments