Jet Set Radio HD offiziell angekündigt inkl. Bilder

SEGA gab heute den Release des beliebten Trendsetters und Dreamcast-Klassikers des Jahres 2000, „Jet Set Radio™“, bekannt.

DJ Professor K, Beat, Gum und sämtliche GGs machen in dieser verbesserten HD-Version von „Jet Set Radio“ die Straßen unsicher und wetteifern um die Herrschaft über das futuristische Tokyo-to, indem sie ihr Revier mit Graffitis auf Mauern, Plakatwänden und rivalisierenden Gangmitgliedern markieren. Das raffinierte Gameplay, der Genre-übergreifende Soundtrack und die zukunftsweisende Grafik von „Jet Set Radio“ werden in diesem Sommer auf der Xbox LIVE Arcade, im PlayStation Network und als Download für PC zur Verfügung stehen.

In „Jet Set Radio“ wird der Spieler Mitglied der GGs, einer aufsteigenden Streetgang in der futuristischen Stadt Tokyo-to, und kämpft gegen eine dominierende, konzerngesteuerte Polizei um das eigene Recht zur Selbstdarstellung. Der Spieler übernimmt die Rolle von Beat, dem Anführer der Gang, und rollt und springt auf magnetisch angetriebenen Inlineskates durch übervölkerte urbane Schauplätze. Sein immer größer werdender Trupp abweichlerischer Künstler bedeckt das Stadtgebiet mit farbigen Graffiti und erobert so die Territorien anderer lokaler Gangs. Unter der Führung von Professor K, dem DJ von „Jet Set Radio“, dem angesagtesten Sender der Stadt, decken die GGs den finsteren Plan auf, den die Tokyo-to kontrollierenden Mächten aushecken.

„Jedes Mal, wenn wir uns mit den beliebtesten Klassikern von SEGA beschäftigen, fragen die Fans nach „Jet Set Radio“, sagte Haruki Satomi, Senior Vice President of Digital Business bei SEGA of America. „Zum Zeitpunkt seiner Erstveröffentlichung war das Spiel anders als alle anderen. Außerdem gehörte es zu einem der ersten Spiele überhaupt, die Cel-Shading einsetzten. Und was noch wichtiger ist: „Jet Set Radio“ ist ein Spiel, dass die künstlerische Selbstdarstellung feiert, und wir freuen uns schon darauf zu beobachten, wie Spieler und Künstler zusammenkommen werden, um Tokyo-to ihren Stempel aufzudrücken.“

[nggallery id=1607]

[asa]B002NSME56[/asa]