Just Dance 2016 – Ran an das Smartphone & los getanzt

Ubisoft veröffentliche heute ‚Just Dance 2016‘ und führt damit eine weitere Innovation in der beliebten Tanzspiel-Marke ein, die dein Smartphone in einen Controller verwandelt.

Mit der kostenlosen Just Dance-Controller-App, die ab sofort für Apple-, Android- sowie für Windows Phone-Geräte verfügbar ist, können Spieler auf den neuen Konsolen ihr Smartphone als Controller für Just Dance 2016 nutzen, ohne dass weitere Peripherie-Geräte oder Kameras gebraucht werden. Die App verwandelt das Smartphone der Spieler in einen Controller, der ihre Bewegungen genau verfolgt und es ihnen ermöglicht, das Spiel intuitiv zu bedienen.

„Mit Just Dance 2016 melden wir uns zurück und bringen viele Verbesserungen auf unterschiedliche Weise“, sagt Jason Altman, Executive Producer bei Ubisoft Paris. „Die Verfügbarkeit der Just Dance-Controller-App erlaubt es noch mehr Spielern, das Spiel zu spielen. Jeder in der Familie kann somit die neuen Tracks genießen und sich an den frischen Visualisierungen erfreuen.“

Neben dem Spiel selbst wird auch der neue Just Dance Unlimited-Streaming-Dienst für die Konsolen der neuen Generation veröffentlicht. Just Dance Unlimited ermöglicht den Zugriff auf exklusive Songs, wie beispielsweise Cheerleader (Felix Jaehn Remix) von OMI zusammen mit alternativen Choreografien und bietet zusätzlich eine gut gefüllte Bibliothek mit Songs aus den vergangenen Just Dance-Teilen. Über Just Dance Unlimited haben Spieler direkt zum Launch auf mehr als 150 Top-Titel aus vergangenen Spielen Zugriff und im Verlauf des Jahres kommen stets neue Hits hinzu.

Alle Spieler erhalten eine kostenlose einmonatige Probe-Mitgliedschaft, die allen Just Dan ce 2016-Spielen für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Wii U beiliegt. Wie jedes Jahr erstreckt sich die Just Dance 2016-Trackliste von Charts über Klassiker und Sommerhits, für jeden ist etwas dabei. Die komplette Tracklist enthält unter anderem:

· “Want to Want Me” von Jason Derulo
· “Uptown Funk” von Mark Ronson Ft. Bruno Mars
· “All About That Bass” von Meghan Trainor
· “Hey Mama” von David Guetta Ft. Nicki Minaj, Bebe Rexha & Afrojack
· “Blame” von Calvin Harris Ft. John Newman
· “Born This Way” von Lady Gaga
· “This Is How We Do” von Katy Perry
· “Heartbeat Song” von Kelly Clarkson
· “You’re The One That I Want” von From the Movie Grease
· “No Control” von One Direction
· “Rabiosa” von Shakira Ft. El Cata
· “Fancy” von Iggy Azalea Ft. Charli XCX
· “Same Old Love” von Selena Gomez
· “Cool For The Summer” von Demi Lovato

[asa]B00ZWB17MC[/asa]