Keine PS5? Kauft einfach ein Tesla Model S oder X, jetzt mit PS5 GPU an Bord

Die PlayStation 5 ist auch weiterhin ein seltenes Gut, die nach wie vor nur mit einer riesigen Portion Glück zu bekommen ist. Wer solange nach Alternativen sucht, kann auch einfach zu einem neuen Tesla Model S oder X greifen.

Auf der AMD’s Computex 2021 Keynote bestätigt der Chiphersteller, dass die neuen Tesla Modelle eine AMD Ryzen RDNA 2 GPU verwenden, also die gleichen Chips, wie sie auch in der PS5 zum Einsatz kommen – eine Art Mini-PS5, wenn man so will.

AMD CEO Lisa Su sagte hierzu: „dass die neuen Tesla-Modelle eine AMD Ryzen APU nutzen werden, die das Infotainment-System antreibt […] sowie eine diskrete RDNA 2-basierte GPU, die beim Ausführen von AAA-Spielen eingesetzt wird.“ Man freue sich bereits darauf, Spielern „eine großartige Plattform für AAA-Spiele zu bieten.“

In Bezug auf die Performance sind die neuen Tesla Modelle S oder X der PS5 somit recht ebenbürtig, lediglich die Anzahl der Kerne beträgt hier 28 gegenüber der PS5 mit 36 Kernen. Zudem werden die Tesla-Modelle wohl nicht mit dem erstklassigen I/O der PS5 ausgestattet sein.

RELATED //  PS5: Erstes Bundle mit Ratchet & Clank auf dem Weg?

Dennoch sollte es möglich sein, direkt an Bord aufwendigere Spiele wie Spider-Man oder Assassin’s Creed Valhalla spielen zu können. Ein enormer Sprung gegenüber der derzeitigen Indie-Bibliothek von Tesla.

Das neue Tesla Modell S ist voraussichtlich ab 10. Juni für rund 120.000 US Dollar in der Grundausstattung erhältlich. Was tut man nicht alles, um zumindest in den Genuss des PS5 Feelings zu kommen? 🙂