Kena: Bridge of Spirits – PS5 DualSense Features enthüllt

Co-Creators des Titels, Josh und Mike Grier, haben nun erste Details zur Nutzung des PS5 DualSense-Controllers enthüllt. Des Weiteren wurde über weitere Geister als DLC gesprochen.

Wie bereits vorab bekannt war, nutzt Kena: Bridge of Spirits die adaptiven Trigger, um ein intensiveres Spielerlebnis zu bieten. Die zwei Schöpfer gingen zu der Angabe nun erstmals weiter ins Detail. Mike bestätigte, dass das haptische Feedback des Controllers eine breite Range an Möglichkeiten bietet, die in das Spiel integriert werden.

„Wir nutzen die Haptik des Controllers für Kenas Fähigkeiten, sowie für ihren Schild, die adaptiven Trigger wiederum werden für das Spannen des Bogens eingesetzt. Je weiter der Bogen gespannt wird, desto größer wird der Widerstand des Triggers. Ist dieser vollends durchgezogen, lässt sich der Pfeil mit mehr Power und Genauigkeit abfeuern. Es wird hierzu einige Mini-Spiele geben, um ein Gefühl für die Neuheit zu entwickeln.“

Mike Grier im Interview mit PlayStation Magazine UK

Zudem wurde vom Bruder Josh bestätigt, dass man über die Entwicklung neuer DLCs nachdenkt. Diese sollen wohl neue Geister in das Spiel integrieren, sodass die Spieler den Titel öfter ausprobieren werden. Erst kürzlich sprach er zudem über den Verzicht der Motion-Capture, um Emotionen der Charaktere deutlicher darstellen zu können.

Kenia: Bridge of Spirits erscheint sowohl für die PlayStation 4, als auch für die PlayStation 5 im ersten Quartal des kommenden Jahres.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x