Kuriose Dinge, die zum PS5 Launch passierten

Die PS5 ist seit wenigen Tagen auf dem Markt, dessen Launch teils von kuriosen Dingen begleitet wurde. So gibt es nicht nur positive und teils auch negative Erfahrungen mit Sonys neuer Konsole, sondern auch welche, die man so gar nicht erwartet.

Ob kurzfristige Lieferverzögerungen, verschwundene Pakete, oder Lieferungen, die anders eintrafen als erwartet, wir haben hier ein paar lustige Berichte zusammengetragen.

Kostenloses Upgrade auf Disc Edition

Es steckt nicht immer drin, was außen drauf steht. Das galt in der DDR genauso wie bei der PS5. So berichteten einige wenige User auf Reddit, dass sie zwar eine PS5 Digital Edition bestellt und laut Verpackung auch erhalten hätten, im Karton steckte allerdings eine Disc Edition. Ein willkommenes Upgrade, das mal locker 100 Dollar wert ist. Umgekehrte Fälle, in denen man eine digitale statt eine Disc Edition erhalten hat, gibt es bisher nicht.

DualSense Controller ohne X-Button

Auch bei der Produktion des DualSense Controller läuft nicht immer alles rund oder der zuständige Inspector in der Fabrik hat mal kurz nicht hingeschaut. So gibt es offenbar einige wenige Exemplare, bei denen der X-Button komplett fehlt. Stattdessen ist hier zwei mal eine Dreieck-Taste verbaut, was mit Humor gesehen als Limited Edition betrachtet wird. Funktional ändert das natürlich gar nichts.

dualsense controller

Verschiebung nur Stunden vor dem Launch

Etwas ärgerlicher hat es ein paar Kunden von BestBuy und Walmart in den USA getroffen. Mit großen Erwartungen, die PS5 am nächsten Tag in den Händen halten zu können, bekamen sie nur wenige Stunden vor dem offiziellen Launch mitgeteilt, dass sich die Lieferung mitunter bis auf Dezember verschiebt. Shit happens!

Spieler laden falsche Version herunter

Bereits am Wochenende hatten wir darüber berichtet, dass es einen kleinen Bug auf der PS5 gibt, der beim Download die PS4 Version priorisiert. Erst durch einen manuellen Eingriff lädt man die tatsächliche PS5 Version herunter. Das kuriose dabei ist, dass viele Spieler es nicht einmal wahrgenommen haben, dass sie gerade die PS4 Version spielen. Stattdessen zeigte man sich enttäuscht über die „miese“ Grafik und fehlenden Features.

Verschwundene PS5 Konsolen

Fast hätte es die PS5 bis nach Hause geschafft, jedoch ohne die Rechnung mit dem Lieferanten zu machen. Laut einem Reddit-Bericht erhielt jemand die Benachrichtigung von Amazon, dass das Paket wie vereinbart vor der Tür abgelegt wurde. Dummerweise war das Zustell-Label mit Video_Game_Hardware deklariert, was den Lieferanten offenbar dazu ermutigte, lieber selbst spielen zu wollen und das Paket kurzerhand wieder mitzunehmen. Aufgeflogen ist das Ganze, da der eigentliche Empfänger eine Ring-Camera besaß und alles aufgezeichnet hat.

Hierzulande erscheint die PS5 am kommenden Donnerstag. Bleibt abzuwarten, was sich hier so kurioses ereignen wird.