L.A. Noire: The VR Case Files erscheint heute für PlayStation VR

Bislang nur für VR-Systeme auf dem PC verfügbar, erscheint ‚L.A. Noire: The VR Case Files‘ nun wohl doch noch für PlayStation VR. Das geht aus einer Prüfung der europäischen PEGI hervor.

L.A. Noire: The VR Case Files ist ein düsterer und erbarmungsloser Crime-Thriller im Los Angeles der 40er Jahre, den man in atemberaubender Virtual Reality erleben kann. Darin schlüpft man direkt in die Rolle von Detective Cole Phelps und löst brutale Verbrechen, Komplotte und Verschwörungen, die von realen Fällen im Los Angeles des Jahres 1947 inspiriert wurden – einer Zeit, in der die Stadt stärker von Korruption und Gewalt geprägt war, als jemals sonst in ihrer Geschichte.

L.A. Noire: The VR Case Files umfasst sieben Fälle, die speziell für Virtual Reality überarbeitet wurden, und sorgt in atmosphärischem Crime-Thriller für eine ganz neue Dimension der Immersion und des Realismus. Löse ausgewählte Fälle aus dem extrem erfolgreichen Original-Spiel, die sich um rätselhafte Vorgänge aus dem Verkehrsdezernat, der Brandermittlung, der Mordkommission und weiteren Abteilungen drehen.

RELATED //  L.A. Noire: The VR Case Files - Patch 1.02 fügt neue Komfort-Optionen hinzu

Sollte der Eintrag bei der PEGI stimmen, dürfte die Ankündigung des Spiels in Kürze erfolgen, vermutlich auf der gamescom.

Update: Das Spiel wurde soeben für PlayStation VR bestätigt und erscheint noch am heutigen Abend! Zu den Verbesserungen gehören unter anderem ein erweitertes technisches Erlebnis, das speziell für das PlayStation-System entwickelt wurde, neue Sitz- und Stehmodi (einschließlich einer neuen „Crouch“ -Taste zur leichteren Objektprüfung); verbesserte Navigation, Fortbewegung und Waffentuning.