Marvel’s Guardians of the Galaxy – Grand Unifier Raker Cinematic Trailer

Square Enix und Crystal Dynamics zeigen einen weiteren Cinematic Trailer zu Marvel’s Guardians of the Galaxy, diesmal mit Grand Unifier Raker im Mittelpunkt.

Darin trefft ihr auf den Anführer der Universal Church of Truth, einer mysteriösen Organisation, die ihr sogenanntes „Versprechen“ in die ganze Galaxie bringen will. Doch Selbstgerechtigkeit wird es mit den Guardians of the Galaxy nicht geben, doch werden sie ihrem Namen gerecht?

In diesem Cinematic Video haben Star-Lord und seine Crew eine direkte Begegnung mit dem bedrohlichen Großen Einiger Raker, der von zwei seiner imposanten Leibwächter, den Inquisitoren, flankiert wird. Obwohl Rocket auf ihn geschossen hat, ist der Große Einiger Raker (momentan) nicht daran interessiert, den Guardians Schaden zuzufügen, sondern will sie stattdessen der mysteriösen Matriarchin vorstellen. Die dramatische Szene endet mit dem Auftauchen des gewaltigen Raumschiffs der Universellen Kirche der Wahrheit, das die Hala’s Hope komplett verschluckt und somit unsere Guardians gefangen nimmt.

Bill Rosemann führt aus:

“Die enge Zusammenarbeit mit dem Team von Eidos-Montréal hat die großartige Gelegenheit eröffnet, tief in die Marvel-Archive einzutauchen und Charaktere zum Leben zu erwecken, die bislang noch nicht außerhalb der klassischen Comics zu sehen waren. Der Große Einiger Raker, die Universelle Kirche der Wahrheit und bereits vorgestellte Charaktere wie Lady Hellbender und Cosmo sind nur ein Vorgeschmack darauf, was die Fans von diesem Spiel erwarten können, dessen Universum durch Jahrzehnte voller Marvel-Storys geformt wurde. Es ist originell, es ist abgefahren, es ist 100 % Guardians!”

Parallel dazu ist ein Special auf dem offiziellen PlayStation Blog erschienen, das sich dem Design der Charaktere und dessen Eigeninterpretation widmet. Dabei geht man mehr auf die Hintergrundgeschichten ein und wie sie sich auf ihre Designs beziehen.

„In unserem Universum fand 12 Jahre vor Beginn des Spiels ein massiver Galaktischer Krieg statt, der von einer Rasse namens Chitauri initiiert wurde. Dieser Konflikt verwüstete die gesamte Galaxie und hinterließ eine Menge Zerstörung, die sich auf alle auswirkte – einschließlich der Guardians natürlich.“

Zum wohl wichtigsten Charakter Star-Lord heißt es, dass man für ihn einen Weltraumpiraten-Look gewählt hat, die auf seiner Hintergrundgeschichte basieren. Daraus entstand auch sein kosmischer Name und das Design.

„Peter Quill ist sehr nostalgisch für seine Zeit auf der Erde, was sich auch in seiner Frisur aus den 1980er Jahren, den Nieten an seiner Lederjacke und den Pins widerspiegelt, die an Dinge wie sein Lieblingsvideospiel erinnern.“

Den kompletten Beitrag dazu gibt es auf dem offiziellen PlayStation Blog.

RELATED //  Guardians of the Galaxy - DevDiary zum Charakter-Design
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x