Microsoft könnte zukünftig auch Spiele für PlayStation veröffentlichen

Microsoft erwägt es offenbar, zukünftig auch Spiele auf PlayStation und weiteren konkurrierenden Plattformen zu veröffentlichen, sofern das Spiel an sich davon profitieren kann. Beispiele wie Minecraft hätten dies bereits gezeigt, die man dann auf Franchise-Basis veröffentlichen könnte.

Hierzu geäußert hat sich einmal Xbox first-party Studios Boss Matt Booty, der es durchaus für möglich hält, dass jüngste Microsoft Studios wie Double Fine, Obsidian oder Ninja Theory, die im Grunde ja Multi-Plattform-Entwickler sind, ihre Spiele auch weiterhin für Plattformen außerhalb von Xbox entwickeln.

„Ja, ich denke wir würden. Ich denke, die Frage ist weniger binär: „Sollte es auf Switch sein, sollte es auf PlayStation sein?“ Und mehr: „Ist es für das Franchise sinnvoll?“, so Booty.

Dies hängt natürlich immer vom jeweiligen Spiel und Franchise ab, etwa wenn dieses vom Netzwerkeffekt auf mehreren unterschiedlichen Plattformen profitieren kann. Wenn es allerdings ein Spiel ist, dass von Grund auf für das Xbox Ecosystem entworfen wurde, wie Forza, Halo oder Sea of Thieves, sollten diese laut Booty auch exklusiv auf der Xbox bleiben.