NBA 2K22 – The City wird zum Open-World-RPG

Der Story-Modus The City in NBA 2K22 entwickelt sich auch in diesem Jahr weiter und wird fast zu einem Open-World-RPG. Das enthüllt man im jüngsten Trailer.

In The City erkundet man eine Sandbox-Welt, in der ihr mit Agenten verhandelt, Marken etabliert, Matches organisiert und vieles mehr. Neben der Hauptstory lassen sich diesmal aber auch Nebenquests absolvieren, etwa als Record Producer oder Fashion Designer, womit The City die umfangreichen Aufgaben um den eigentlich Sport herum aufgreift.

„Wir streben immer danach, euch ein einzigartiges Meine KARRIERE-Erlebnis zu bieten, und als wir letztes Jahr die Stadt eingeführt haben, war das ein gewaltiger Schritt auf unserem Weg, 2K zu einem immersiven Open-World-Basketballabenteuer zu machen. Dieses Jahr machen wir einen gewaltigen Sprung nach vorne, denn die Meine KARRIERE-Story spielt komplett innerhalb der Stadt, wodurch der Modus ein Maß an Immersion und Kontrolle aufweist, das sich vollkommen frisch und neu anfühlt.“

Mit den Seasons kommen außerdem immer wieder neue Stories und Aufgaben hinzu, während man alle sechs Woche brandneue Belohnungen freischalten kann. Ebenso werden die Beschäftigungsmöglichkeiten ausgebaut, inkl. Radfahren, Matches rund um den Globus, es gibt ein neue Matchmaking-System und die Wartezeiten werden drastisch verkürzt.

Zudem wird The City deutlich lebendiger, mit mehr NPCs als jemals zuvor, ihr könnt in Shop und an Attraktionen interagieren, damit niemals Langeweile aufkommt. Sogar ein ganzes Einkaufzentrum gehört dazu.

RELATED //  NBA 2K22 - Erstes Gameplay zeigt die Next-Gen Version

Eindrücke daraus gibt es im aktuellen Trailer, sowie den umfassenden Blog Post von 2K Games auf der offiziellen Seite nachzulesen.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x