Pachter: Zukünftige Konsolen werden keine 500 Dollar kosten

Während wir uns aktuell noch inmitten der aktuellen Generation der PS4 und Xbox One befinden, wird im Hintergrund sicherlich auch schon an der darauffolgenden gewerkelt, die erwartungsgemäß auch wieder deutlich mehr Leistung mit sich bringt. Aber bedeutet mehr Leistung auch mehr Kosten für die Spieler?

Eine Meinung dazu hat der Branchenspezialist Michael Pachter in seiner Web Show, der nicht glaubt, dass die großen Hersteller zukünftig Konsolen auf den Markt werfen werden, die 500 Dollar und mehr kosten. Dieses Preismodell war nie wirklich erfolgreich, wie man unter anderem an der PS3 gesehen hat, die mit ihren 600 Dollar ein Flop war, ebenso die Xbox One mit ihren 500 Dollar.

Jetzt wird man natürlich abwarten, wie sich die Xbox One X auf dem gleichen Preisniveau schlägt, sollte aber auch diese Konsole nicht wirklich von Erfolg gekrönt sein, hält Pachter es für sehr unwahrscheinlich, dass man mit der nächsten Generation noch höher ansetzen wird. Solche Sachen lassen sich einfach nicht an den Mann bringen. Sollte sie allerdings überaus erfolgreich sein und die Spieler mehr Geld für mehr Leistung ausgeben wollen, dann könnte es natürlich sein, dass zukünftige Konsolen auch teurer werden.

In seinen Augen gibt es nur wenige Konsumenten, die wirklich viel Geld in Konsolen investieren, da es für viele im Vergleich zu anderen Dingen sehr viel Geld ist. Daher würde Pachter momentan nicht darauf wetten, dass die Next-Gen Hardware über 500 Dollar kosten wird.

PlayStation 4 Pro - Konsole (1TB)
  • Dank der zusätzlichen Power unter der Haube erwachen Spiele mit packenden Grafiken und unglaublich...
  • PlayStation Plus-Mitglieder können jährlich 24 ausgewählte PS4-Spiele ohne zusätzliche Kosten...

Like it or Not!

1 0