PlayerUnknown’s Battlegrounds – Taego-Map in Kürze verfügbar

Krafton hat den Start der neuen Taego-Map in PlayerUnknown’s Battlegrounds für den 15. Juli bestätigt. Diese wartet mit exklusiven Gameplay-Features auf.

Taego liegt auf einer ruhigen Insel, auf der einst eine erbitterte Schlacht stattfand. Noch immer zeichnen die Spuren davon ein Bild, als wäre 1980 die Gegenwart. Ein Highlight der 8x8km großen Karte ist das große Terminal, das seit langem verlassen ist und in den 80er Jahren als Herzstück des öffentlichen Nahverkehrs in Korea diente, in dem Busse aus dem ganzen Land verkehren.

An den zerklüfteten Klippen an der Küste von Taego liegt außerdem das furchterregende Hosan-Gefängnis. Bekannt als Festung, die entworfen wurde, um hochrangige Kriminelle festzuhalten. Innerhalb seiner Mauern fand ein ungezügelter Aufstand unter den Gefangenen statt, der in der Schlachtfeld-Schande untergehen sollte.

Neue Gameplay-Features

Die Taego-Map verspricht zudem exklusive Features, wie das Gewähren einer weiteren Chance für die Verstorbenen, das Trunk-System, das das bestehende Angebot und die Nachfrage an Items verbessert. Überwindet so neue Herausforderungen und Umgebungen, um der einzige Überlebende von Taego zu werden.

RELATED //  PUBG möchte sich noch einmal ans Free-2-Play Modell wagen

Die Taego-Map ist ab dem 15. Juli verfügbar.